Posts Tagged ‘Tipps’

Cascata di Begna

Juni 17th, 2017 | By Paola Mazzo in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments »

Nur 25 Minuten vom Parco San Marco entfernt (10 Minuten mit dem Auto, danach 15 Minuten zu Fuss) liegt einer der schönsten Plätze von Porlezza. Tauchen Sie ein in ein fantastisches Stück Natur und lassen Sie sich bezaubern vom Anblick eines kleinen, aber wunderschönen Wasserfalls – der Cascata di Begna.

 

Cascata-di-Begna

Lassen Sie das Auto in Begna neben der Pfarrkirche und dem Spielplatz (keine Parkgebühr), folgen Sie zu Fuss den Hinweisschildern nach “Ponte di Strolech” und dann denen zum Wasserfall. Der Fussweg ist leicht zu gehen, bis auf einen kurzen, aber steilen Abstieg, der zu einer alten Steinbrücke führt.

Der Weg führt zunächst über asphaltierte Dorfstrassen. Nach diesem kurzen Stück beginnt der Weg durch den Wald. An einem Punkt gibt der Weg einen Panoramablick auf die Ebene von Porlezza frei. Etwas weiter liegen einige alte Bauernhöfe und dann, bei einer kleinen Kapelle, folgt man dem Weg nach links. Der führt abwärts und  bringt Sie in wenigen Minuten bis zum Wasserfall.

Idealerweise wählen Sie für diesen Ausflug einen warmen Sommertag, nehmen Badeanzug und Badehandtuch mit, und lassen sich erfrischen von einem Ort, an dem es auch im Sommer nie zu heiss wird.

lungolago

Wenn Sie nach dem Besuch des Wasserfalls noch weiter wandern wollen, können Sie zurückkehren bis zu der alten Kapelle und von dort der Beschilderung folgen, die Sie in etwas mehr als einer Stunde zur Brücke von Strolech führt. asphaltiert Zurück am Parkplatz nehmen Sie sich noch ein paar Minuten Zeit, um eine alte Schneegrube zu besichtigen, die sich an der Seite des Spielplatzes befindet. Sie wurde benutzt, um dort Schnee und Eis zu lagern und funktionierte wie ein primitiver Kühlschrank zur Aufbewahrung von verderblichen Nahrungsmitteln.

Schneeflocken Tipps

Januar 26th, 2015 | By Paola Mazzo in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments »

Die Schneeflocken sind am Ende auch ins Tessin gekommen. Jetzt die Frage: was kann man mit dieser Schneedecke machen? Hier finden Sie ein paar Tipps von canyoningallgäu.de finden… und viel Spass!

Langlauf in Campra

Campra ist eine einzigartige LanglaLanglauf in Campraufdestination. Hier auf der Südseite des Lukmaniers genießen Sie einzigartige Natur in einer Höhe von 1.500 Metern. Wegen seiner einzigartigen Biotope ist das Gebiet auch in das Inventar für nationale Bedeutung aufgenommen worden.

Das Gebiet von Campra liegt ca. 30 Km nördlich von Biasca auf dem Weg nach Graubünden. Hier finden Sie 30 Km Loipen in abwechslungsreicher Schwierigkeit. Campra besitzt mit einer Eisbahn, Umkleiden und einem Wachsservice die perfekte Infrastruktur für den Langlaufsport. Die Langlaufloipen teilen sich in folgende Schwierigkeitsgrade auf:

– 6 Km blau (einfach)

– 15 Km rot (mittel)

– 6 Km schwarz (schwierig, nur für geübte Skifahrer)

Campo Blenio – Wintersport für die ganze Familie

Blenio liegt in direkter Nachbarschaft zum Langlaufmekka von Campa im Norden des Tessin auf 1.2. Wegen seiner gesamtheitlichen Infrastruktur und gutem Preisniveau ist es das perfekte Skigebiet für Familien im Tessin.

Das Gebiet Campo Blenio verfügt nicht nur über ein neues Laufband für die Skischule der Kinder sondern auch über eine Beschneiungsanlage, die das Skifahren garantiert ab Dezember ermöglicht. Darüber hinaus gibt es auch eine Flutlichtanlage, mit der das Skifahren auch am Abend möglich ist.

In Blenio können Sie außerdem noch traumhafte Schneeschuhwanderungen  und auch Langlaufski Unternehmungen in Angriff nehmen.

Schneeschuhwandern in Cardada

Das Skigebiet Cardada ist optimal für alle, die eine lange Anreise scheuen: Denn die Bergbahn startet mitten in Locarno und bringt sie in wenigen Minuten bis in das tolle Skigebiet am Cimetta. Hier können Sie die weiße Pracht in vollen Zügen und vor allem im milden Klima genießen.

UCardara Panoramand falls Ihnen nicht der Sinn nach Ski oder Snowboard steht, versuchen Sie doch einmal eine Schneeschuh-Wanderung! Hierbei benötigen Sie keinerlei technische Kenntnisse, sondern lediglich Lust auf eine Wanderung durch Winterlandschaften. Der Vorteil von Schneeschuhen ist, dass diese gegenüber normalen Wanderschuhen eine so große Auftrittsfläche haben, dass Sie kaum in den tiefen Schnee einsinken. Dies wiederum ermöglicht, auch im Winter Wanderungen zu erleben, die sonst unbegehbar wären.

Geheimtipp: Machen Sie die Schneeschuhwanderung des Nachts bei Mondschein: Ausgewiesene Instruktoren weisen Ihnen den Weg und sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

Rodeln im Tessin

Im Wintersporgebiet Nara findet sich eine atemberaubende Besonderheit: Denn die einzigartige Schlittelpiste von Nara begeistert Jahr für Jahr die ganze Familie.

Hier können Sie mit dem Lift gemütlich bis auf dem Berg kommen, dann müssen Sie lediglich bis nach Pian Nara gehen (ca. 20 Minuten). Hier beginnt die 5 Km lange Rodelstrecke. Die 480 Höhenunterschied führen durch romantische Dorfkerne, geheimnisvolle Nadelwälder und tief verschneide Berghänge. Bei optimaler Schneelage kann die Tour von Cancori nach Leontica auf einer Strasse extra für Schlitten um weitere 5 km verlängert werden.

Selbstverständlich können Sie den Startpunkt der Tour auch zu Fuß erreichen. Hierzu parken Sie optimalerweise an der Talstation: Amici del Nara SA, CH-6716 Acquarossa. Nun folgen Sie dem Weg Richtung Berg auf der Pezza Lunga.

Geheimtipp: Machen Sie die Tour in der Nacht. Es gibt nichts romantischeres, als im Mondlicht durch die tief verschneite Landschaft aufzusteigen.

Viel Spass!