Posts Tagged ‘Mason Lugano’

Kunstausstellung 2016

Januar 19th, 2016 | By Paola Mazzo in Parco San Marco, Umgebung | No Comments »

Kunst im Parco San Marco

“Der Künstler und das Material sind von Stille umgeben. Eine tiefe Stille, die vom Aufschlagen des Hammers auf den Meissel unterbrochen wird. Der Bildhauer ist in seiner Arbeit versunken und das Rohmaterial wird durch Subtraktion in Form gebracht. Die starken und lauten Stösse werden immer leiser und es entsteht ganz langsam aus dem Block ein Kunstwerk. “

Parco San Marco Lifestyle Beach Resort wird sowohl von der Schönheit der Natur als auch von der Kunst umrahmt. Für die diesjährige Saison wird unser 30.000 Quadratmeter grosser subtropischer Garten mit einzigartigen Kunstwerken des Bildhauers Giovanni Mason verziert. Hier eine kurze Einführung:…

Fasziniert und angezogen durch die eindrucksvolle Kunst der Modellierung, begann Giovanni Mason bereits in jungen Jahren, seine mason2künstlerische Ausbildung an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. Er widmete sich schon immer voll und ganz der Kunst der Skulpturen, wobei er sich auf traditionelle Materialien wie Holz, Stein und Bronze konzentriert. Die Kritiker verfolgten sein Schaffen seit seiner ersten Ausstellungen: 1974 präsentiere der Künstler dem Circolo Culturale Petit Paris in Mailand ein Kunstwerk und ihm wurde der „Ambrogino d’Oro Award“ für seine künstlerischen Leistungen in der Stadt Mailand verliehen. Dies war der Beginn einer neuen und intensiven Phase der künstlerische Laufbahn Mansons.

Er verfolgt das Prinzip, Formen zu vereinfachen und berücksichtigt die internen Verschmelzungen zwischen den Figuren sowie deren Wechselwirkung mit dem umgebenden Raum. Seine Meisterwerke haben die Intention, die Öffentlichkeit in seine Arbeit einzubeziehen und mit Ihr im Einklang zu stehen. Seine Werke wie „l’Abbraccio“ und „Il Percorso dell’Amore“ sind das Resultat seiner Sichtweise der Realität, wo in zwischenmenschlichen Beziehungen die negativen Il Percorso dell´amoreWerte den Positiven überwiegen, und mit dem Zerfall unserer Gesellschaft verbunden sind. Die extreme Simplifikation der Formen bringt die Entstehung der gewölbten Oberflächen zum Ausdruck. In seinen Kunstwerken bevorzugt Mason eine gleichartige Richtung, meist mit einer harmonischen Entwicklung von Technik und Inhalten. Mason glaubt an die Ernsthaftigkeit der Arbeit, die lehrende Geschichte und die Gabe, mittels Kunst die Gefühle und Emotionen in sichtbare und berührbare Elemente auszudrücken.

Hier eine Auflistung der wichtigsten Kunstausstellungen, im In- und Ausland, an denen Mason sich beteiligte: Museo della Scienza e della Tecnica Milano (1977), Villa Olmo Como (1978 e 1982), Broletto Como (1977 e 1983), Galleria Flaviana Locarno-CH (1979), Hotel de Paris-Monte-Carlo (1984), Accademia Giorgione Castel Veneto (1986), Villa Burba Rho (1987), Museo d’Arte Moderna Oldenburg-DE (1989), Galleria Righetti Berna-CH (1989), Kurhaus Meran (1991), Chiesa San Francesco Pordenone (1991), Galleria Civica di Campione d’Italia (1993), Palazzo Comunale e spazi della Città Zermatt-CH (1995), Villa Boselli Arma di Taggia (1997), Courmayeur Città (2000), Sagrestia del Bramante della Chiesa di S. Maria delle Grazie Milano (2002 ), spazi Museali della Chiesa di San Lorenzo Aosta (2003), der Palazzo Pisani Lonigo (2003), Museo di Abensberg-DE (2004), Villa Calvi Cantù (2010), der Palazzo Moroni Padova (2012), Museo del Cavallo Giocattolo Grandate ( 2013) Piazza Città di Lombardia Milano – Region Lombardei für die EXPO (2015) und 2016 im Parco San Marco am Lago di Lugano.

CAVALLO marmo afyon

 Written by Paola Mazzo