All Posts in the ‘Club Bim Bam Bino’ Category

Schokolade, Schokolade und noch mal Schokolade

Oktober 5th, 2017 | By Roberto Fornari in Ausflugstipps, Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Schon packt mich die Lust, das Lächeln, ein Lachen

Schokolade macht eindeutig gute Laune. Genauso wie ein Aufenthalt im Parco San Marco.

Aber warum rede ich über Schokolade. Ganz einfach. Weil es in Lugano bald eine Schokoladen-Messe gibt.

choc

CHOC ist ein von CHOC SAGL organisiertes Event unter der Patenschaft der Stadt Lugano, in Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro Lugano und der Gesellschaft der Bäcker- und Konditormeister des Kantons Tessin (SMPPC). Bei CHOC handelt es sich um die einzige Messe in der italienischen Schweiz, die ganz dem Thema Schokolade gewidmet ist, ihrer Geschichte, Herstellung und Zubereitung. CHOC richtet sich an Familien und an alle Berufsgruppen, die mit Schokolade, Pralinen, Feinbäckerei und mit Gastronomie allgemein zu tun haben, und ganz besonders an Jugendliche, die in dieser Branche ihre berufliche Zukunft planen.

Eine wunderbare Gelegenheit, Gaumenfreuden zu genießen, die Hersteller kennenzulernen, sich mit den Maschinen zur industriellen und gewerblichen Verarbeitung vertraut zu machen und gleichzeitig von Dienstleistungen erstklassiger Qualität zu profitieren.

CHOC vervollständigt den ohnehin schon reichen Kalender von Lugano mit einer Ausstellung, die sich im Lebensmittelsektor positioniert, aber auch den Freizeitbereich im Auge hat. Sie interessiert also ebenso die Bereiche Tourismus, Großhandel, Wellness-Zentren, Unterhaltung und Sport, und natürlich die Herstellerbranche, die gewerblichen und industriellen Produzenten von Schokolade, Dekoration, Maschinen, die Berufsschulen, den Lebensmittelhandel und die in diesem Sektor tätigen Verlage.

Das Ziel dieser ersten Ausgabe von CHOC ist es, Aussteller aus verschiedenen Herstellerländern anzusprechen, insgesamt 50 Aussteller auf einem Ausstellungsgelände von mehr als 2000 m2, und mehr als 20.000 Besucher aus dem Tessin, dem benachbarten Italien und besonders von der anderen Seite des Gotthard anzulocken, wobei das Potential des neuen Basistunnels voll ausgenutzt werden soll.gocce-di-cioccolato

Neben den Kakao produzierenden Ländern präsentiert CHOC auch Modenschauen einschlägig engagierter Modeschöpfer, Konditormeister, denen man beim „Show-CHOCking“ zuschauen kann, Gastwirte und Sterneköche, die zahlreiche Verwendungen von Schokolade in der traditionellen Küche zeigen, Schriftsteller, die Vorabdrucke von Büchern präsentieren, die sich mit dem Thema Schokolade befassen, Personen des öffentlichen Lebens, Künstler mit Fotoausstellungen sowie Schweizer und europäische Berufsschulen.

Neben den Ausstellern, die ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren, bietet CHOC verschiedene Aktivitäten an wie Schokoladenlabor, Workshops, Konferenzen und Podiumsdiskussionen, außerdem Vorführungen und professionnelle Wettbewerbe, die im Vorführungsareal stattfinden, wo man live die Geheimnisse der Konditormeister beobachten kann, von der Zubereitung bis zur Präsentation.

All diese Vorführungen werden in direkter Zusammenarbeit mit den Ausstellern, den Partnerunternehmen, den Berufsschulen und den von weither angereisten Gästen dieser ersten Ausgabe der CHOC-Ausstellung organisiert.

CHOC präsentiert verschiedene Themenbereiche, unter anderem : Das Schokoladenmuseum, den Konferenz- und Workshopbereich, der sowohl  Besuchern als auch den Spezialisten der Branche offensteht, das Aufführungsareal und die speziellen Show-CHOCing-Vorführungen, die Fotoausstellung zur Geschichte der Schokolade, eine Presseabteilung mit nationalen und internationalen Zeitschriften, ein Bereich für Bio-Schokolade/vegane Schokolade, Fair Trade und noch viele andere Überraschungen!

Und für die ganz Kleinen gibt es jede Menge Gelegenheit, sich zu amüsieren.

cioccolata-bambiniCHOColandia

Anlässlich der Schokoladenmesse hat CHOC für die jüngsten Besucher „CHOColandia“ vorbereitet, eine Abteilung voll Aktivitäten für kleine Leckermäuler, Spiele, Spaß und ein Kreativlabor, alles rund um die Hauptsache der Veranstaltung – die Schokolade.

Ein ideales Angebot für die ganze Familie, viel Spaß zu haben und neue Freunde kennenzulernen.

In Zusammenarbeit mit dem Spielpark Giocolandia, der jedes Jahr an fünf Tessiner Stätten Kinder von 2 bis 12 Jahren begeistert, möchte CHOColandia eine positive Botschaft zur Freizeitgestaltung aussenden.

 

Kinder müssen spielen :-)

September 11th, 2017 | By Silvia Bakova in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Das Spielen gehört zu den grundlegendsten menschlichen Tätigkeiten und begleitet die Menschen von ihrer Geburt bis zum Tod.

Immagine1

 

Schon von Geburt an spielt sich das Kind durchs Leben und versucht mit allen Sinnen spielerisch seine Welt zu begreifen. Durch das Spielen erlernt und erweitert es alle Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es für seine Entwicklung braucht.

Beim Spielen ist das Kind unabhängig, kreativ und ganz ohne Zwang, Spielen bedeutet lernen. Dies kann es durch Unterhaltungsaktivitäten, die es ihm erlauben in einer natürlichen, entspannten Umgebung zu lernen. Während des Spielens lernen die Kinder die wichtigsten Lektionen des Lebens, welche nicht in der Schule beigebracht werden. Um sie zu erfahren, müssen sie so viel wie mglich spielen.

BimBamBino

Spielen bedeutet nicht nur Ausruhen und viel Spaß, sonder ist auch eine ernste und äußerst wichtige Sache. Beim Spielen nimmt sich das Kind selbst wahr, erkennt aktiv seine Umwelt, welche es umhegt und von der es ein Teil ist. Es trainiert die geistigen und motorischen Fähigkeiten, entwickelt die Wahrnehmung, lernt Verhaltensmuster, die im späteren Leben erkannt und angewendet werden können.

Das Spielen ist der natürlichste und wichtigste aller Erziehungsmittel.

Die Kinder brauchen Spiele für ihre gesunde Entwicklung. Ein Defizit an Spielen kann verschiedene psychische Probleme und Verhaltenstörungen verursachen.

Heutzutage haben die meisten Kinder einen Mangel am üblichen freien Spiel, bei dem die Kinder mal Superhelden und später wieder Prinz und Prinzessin sind. Ein Spiel, in dem die Fantasie keine Grenzen hat und alle sich einig sind, dass alles möglich ist. Wichtig beim freien Spiel sind Freiheit, keine Ziele und eine große Freude daran. Das Kind ist mit seinen eigenen Gedanken ins Spiel eingezogen und es benötigt keine externe Motivation um die Tätigkeit durchzuführen. Alles liegt nur an ihm.
Peter Gray glaubt, dass Kinder, die nicht genug Zeit haben, um zu spielen und damit verbundene Sozialisation zu erfahren, weniger die Fähigkeit zur Empathie entwickeln. Eine Erhöhung des Narzissmus in der Gesellschaft ist möglicherweise Auswirkung dessen, dass Kinder nicht genügend Situationen erleben, in denen sie emotional wachsen können.

Wir sollten die Kinder ermutigen, sich ihre eigene Spiele auszudenken,  in der Natur alles zu verwenden, was sie dort finden (Steine, Blätter, Zweige oder Wasser). Wir sollten sie ermutigen, die Freiheit zu fühlen und sie zu genießen.

Club Bim Bam Bino

Club Bim Bam Bino

 

Das Spiel fördert die Kreativität und Fantasie, Problemlösung, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes und erhöht dessen IQ.
Weiterhin fördert das Spiel die Selbstwahrnehmung sowie die Wahrnehmung vom Raum und ermöglicht es ihnen ihre Unabhängigkeit und Interdependenz mit der Umwelt zu erkennen. Vor allem beim Spielen im Freien erhöht sich die emotionale und moralische Entwicklung. Durch das Spiel verbessern sich die motorischen Fähigkeiten von Kindern wie Balance und Koordination des Körpers, die für das Körperwachstum wichtig sind.

Spielen wirkt sogar als ein Arzneimittel. Kinder, die spielen können, sind nicht neurotisch, weil sie in der Lage sind erlebte Schmerzen und Unrecht, durch Spielen zu kompensieren. Dafür haben Kinder ein angeborenes Talent.

Falls sie nicht spielen können, sammelt sich alles in ihrem Inneren an und sie können somatisch oder psychisch erkranken. Dann müssen die Eltern aufpassen und eingreifen. Sie sollten mehr Zeit mit den Kindern verbringen, aufmerksamer sein.

Club Bim Bam Bino2

Kinder haben eine angeborene Freude am Spielen und sind von Natur aus neugierig, spontan und experimentierfreudig. Deshalb möchten sie beim Spielen möglichst wenig von Erwachsenen vorgegeben, strukturiert oder organisiert bekommen. Sie bevorzugen Spiele, in die sich Erwachsene möglichst nicht einmischen, sondern in denen sie sich frei entfalten können. Fachleute sprechen hier vom „freien Spiel“.

Spielen ist ein „Alleskönner“. Denn beim Spielen entwickelt, übt und festigt Ihr Kind in den verschiedensten Entwicklungsbereichen grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse. Kinder müssen spielen, toben, Wagnisse eingehen – und sich manchmal blaue Flecken holen. Nur so können sie sich psychisch und körperlich gesund entwickeln.

Lassen wir Kinder soviel spielen, wie es geht!

Kinder und Natur

Juli 6th, 2017 | By Silvia Bakova in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Jean-Jacques Rousseau sagte: „Wer Kindern Liebe zur Natur einflösst, schenkt ihnen eine wertvolle Mitgift fürs Leben!“ Daher können wir sicherlich behaupten, dass die Natur eine sehr große Bedeutung im Leben der Kinder spielt. Sie ist viel wichtiger, als wir denken. Es ist nicht nur ein Platz, wo sie spielen können, sondern sie hat auch einen großen Einfluss auf die Entwicklung.

Kinder sind Forscher, sie suchen sich die Aktivitäten aus, bei welchen sie beobachten und untersuchen können. Es ist ein tolles Erlebnis für sie.
Laut Meinung einiger Psychologen, zeigen Kinder schon ab einem frühen Alter ein natürliches Interesse für die Natur. Man muss diese Interessen unterstützen und pflegen. Wenn Kinder ab der frühen Kindheit mit der Natur verbunden sind, nehmen sie es als einen selbstverständlichen Teil ihres Lebens an, genauso wie Essen und Schlafen.

Kontakt mit der Natur im frühen Alter entwickelt die Fantasie und Kreativität, weil man hier viel Interessantes erleben und neue Erfahrungen sammeln kann.
In der Natur lernen die Kinder Geschicklichkeit, Feinmotorik und beginnen das Leben um uns herum zu erkunden und wahrzunehmen.

kinder-sollten-mehr-in-und-von-der-natur-lernen-wwf.jpg

Es ist wichtig, dass die Kinder die Natur mit ihren eigenen Sinnen wahrnehmen, nicht nur durch die Bücher, Zeitschriften, Computer und Fernseher. Kinder sind sehr neugierig und wollen alles erkunden. Durch genügend Aufenthalt im Wald, beim Teich oder auf der Wiese lernen sie den Zusammenhang zwischen Menschen und Natur besser zu verstehen und später dann die Prozesse der Natur. Schöne Erinnerungen mit einem Ort, führen dazu, das ihnen die Orte am Herzen liegen und sie sich für deren Schicksale einsetzen.

Familienausflüge und Spaziergänge bei denen die Gegend kennengelernt wird (z.B. Burg, Aussichtsturm, Burgruine) oder Beeren gesammelt werden, haben nicht nur ökologisch-erzieherische Dimensionen sonder festigen auch die Beziehungen innerhalb der Familie.

Wenn die Kinder viel Zeit im Freien verbringen, können sie sich besser konzentrieren, ihr Verhalten besser kontrollieren und sind weniger aggressiv.

Positive Einwirkungen der Natur:

- Bewegung fördert eine gesunde körperliche, seelische und geistige
Entwicklung der Kinder
- wer sich bei jedem Wetter draußen bewegt, stärkt damit das eigene
Immunsystem und es ist eine Präventionsmaßnahme gegen
Krankheiten
- vielfältige Bewegungsmöglichkeiten im Freien haben positiven Einfluss auf
Motorik, Körpersicherheit und Körperwahrnehmung der Kinder
- sämtliche Sinne werden geschult und entwickelt
- Entwicklung der Phantasie und Kreativität
- Die Stille aber auch die Stimmen der Natur erfordern genaues Hinhören. So
werden innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden gefördert.
- Die kindliche Neugier wird geweckt. Kinder beobachten, entdecken,
untersuchen, forschen, fragen, suchen selber nach Antworten. Das
selbständige Lernen wird gefördert.
- Naturerlebnisse in der Gruppe fördern die soziale Kompetenz
- der Stressabbau
- Kinder entwickeln eine liebevolle Beziehung zur Natur und empfinden sie
so als schützenswert
- die Natur wirkt beruhigend auf hyperaktive Kinder

Children Crossing a Stream

In den letzten Jahren wurde auch festgestellt, dass seltener Kontakt zur Natur Verhaltensstörungen, Knochenverlust , Allergien, verringerte Belastbatkeit und sogar Kriminatität verursachen kann.

Die Natur bedeutet den Kindern mehr als nur Freiheit. Sie ist eine Art Klassenzimmer, aber auch Entwicklungsraum.
Wuchernde Wiesen, hohe Bäume, kleine Flussläufe scheinen ein idealer Spielort für sie. Die Natur ist in den Augen vieler Eltern der perfekte Spielort und zugleich Trainingsplatz für ihr Kind. Trotzdem bewegen sich Mädchen und Jungen kaum noch frei in ihr. Stattdessen halten sie sich vor allem in geschlossenen Räumen auf, denn viele Eltern lassen ihre Kinder ungern im dunklen Wald spielen, schließlich könnten da ja hinter jeden Baum Gefahren lauern: Kriminelle, die die Kinder verschleppen, Unfälle oder auch Zecken. Leider ist vielen Eltern die kleine Straße, die ans Haus angrenzt, oder der Spielplatz viel lieber, was sehr schade ist.

Die wichtigsten Lektionen und Erfahrungen im Leben eines Kindes, sind jene, die es alleine und selbstständig macht. Dafür muss aber zwischen virtuellen und realen Erfahrungen unterschieden werden. Nur letztere sind die aus denen ein Kind auch langfristig einen Nutzen zieht. Macht die digitale Welt aus und erkundet unsere wertvolle Mutter Natur!

Künstler im Club Bim Bam Bino

Mai 4th, 2017 | By Melanie Pohl in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Pablo Picasso sagte: „Jedes Kind ist ein Künstler.“ Das Einfachste um ein Kind zu beschäftigen, ist ihm ein paar Stifte und Papier zu geben. Malen ist eine ziemlich alltägliche Beschäftigung, aber ist viel wichtiger als es scheint, denn es birgt nicht nur Unterhaltung und Spass, sondern hat einen psychisch viel tieferen Sinn.

Kinder verarbeiten, ordnen und strukturieren ihre Erlebnisse bildnerisch.

Malen, Mischen, Zeichnen, Schmieren, Drucken, Kleistern, Kleben, Reissen, Schneiden, Kneten, Schütten, Bauen, Formen – all das macht auch schon den Kleinsten Spass und ist wichtig für die Entdeckung ihrer Kreativität und Verarbeitung ihrer Erlebnisse. Mit Hilfe von Zeichnungen, Musik, basteln verschiedenster Dinge und Gebrauch von verschiedensten Materialien, lernen die Kinder ihre Gefühle auszudrücken, die sie sonst mit Wörtern nicht beschreiben könnten. Dadurch steigert sich ihr Selbstwertgefühl. BimBamBino_34

Während der Entwicklung des Kindes hilft die Kunst nicht nur die emotionale Seite zu kräftigen, sondern auch die motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Die Kinder lernen neue Vokabeln, die spezifisch für diesen Bereich sind. Durch die Kunst lernt das Kind die Welt in ihrer Dreidimensionalität kennen.

Zeichnen ist Selbstverwirklichung.

Malen bedeutet für ein Kind in erster Linie Spass und nicht Kunst. Das Wichtige hierbei ist allerdings einfach nur das Spielen mit den Materialien und der daraus resultierenden Kreativität.

In unseren Kinderclubs passen wir die Angebote auf die gerade anwesenden Kinder an. Mit uns kann man die Gegend gemeinsam erkunden, sich an der Kletterwand erproben, gemeinsam basteln und malen.

An sieben Tagen in der Woche (April bis Oktober) ist der Club Bim Bam Bino geöffnet. Es gibt auch die Möglichkeit eines gemeinsamen Mittag- und Abendessens in der Gruppe der Kinder.

Immer wieder gehen wir einer Frage der “Kinderuni” auf den Grund und erklären so spielerisch und kindgerecht spannende Fragen aus vielen Bereichen. Dafür verlassen wir oft den Club Bim Bam Bino und erleben die Themen in der freien Natur, oder erfahren Spannendes in Form von interaktiven Spielen.

Club Bim Bam Bino2

Wir haben auch eine Kreativwerkstatt für kleine und grosse Handwerker. Hier stellen die Kinder ihre Fingerfertigkeit mit Materialien wie Holz, oder Stein unter Beweis und basteln hübsche Kunstwerke.

Gemütlich einer vorgelesenen Geschichte zu lauschen lieben gerade die kleineren Kinder. Nach einem so ereignisreichen Tag laden wir noch manches Mal zur Kinderdisco, oder in den Adventurepark San Marco ein.

Für Kinderherzen bleiben fast keine Wünsche offen, so können die Kleinen Künstler nach dem Tag im Club Bim Bam Bino müde und glücklich ins Bett fallen, um Energie für den nächsten spannenden Tag zu sammeln.

written by Silvia Bakova, Clib Bim Bam Bino Manager

Indianer im Club Bim Bam Bino

Februar 12th, 2017 | By Melanie Pohl in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Liebe Kinder,

dieses Jahr erleben wir im Club Bim Bam Bino spannende Abenteuer zum Thema Indianer. Passt gut auf:
Indianer sind die eingeborenen Völker Amerikas. Als der Abenteurer Christoph Kolumbus vor etwa 500 Jahren Amerika entdeckte, glaubt er in Indien zu sein. Daher nannte er die Eingeborenen: Indianer.

BimBamBino_34

Die Indianerstämme lebten als Fischer, Jäger und Sammler. Manche wechselten je nach Jahreszeit ihre Lagerplätze, andere lebten in Felsenwohnungen. Später betrieben viele Ackerbau und wurden sesshaft.

Die Indianer lebten im Einklang mit der Natur. Sie erwiesen Mutter Erde grossen Respekt, das heisst sie waren achtsam gegenüber Tieren, Pflanzen, Flüssen und Bergen. Um Feuer zu machen, sammelten sie trockenes Holz vom Boden – zum Schutz der Bäume. Sie gingen nie grundlos jagen, sondern töteten zum Überleben. Mit Gebeten entschuldigten sie sich bei den Tieren. Die Bisonjagd war ihnen heilig. Ein erlegter Bison bedeutete Nahrung, Kleidung, Ausrüstung und Unterkunft (Tipi).

Ihr Leben war von Ritualen und Zeremonien erfüllt. Zu einem der bekidsanntesten Rituale zählte das Rauchen der Friedenspfeife, das Kalumet. Das heilige Ritual besiegelte wichtige Entscheidungen und würdigte die harmonische Kraft des Lebens.

Mit der Ankunft der Europäer veränderte sich die gewohnte Lebensweise der Indianer. Vorher kannten die Einheimischen keine Pferde, haben sie jedoch schnell schätzen gelernt. Nach und nach trafen Engländer, Niederländer und Spanier ein, um sich in Amerika ein neues Leben aufzubauen. Am 14. Mai 1607 trafen schliesslich drei englische Schiffe in Virginia ein, um die “Neue Welt” zu gründen bzw. gegen den Willen der Indianer einzunehmen. Eine Hauptperson in der Besiedlung, Soldat John Smith, wurde von den Indianern gefangen genommen, doch rettete die berühmte Häuptlingstochter Pocahontas sein Leben. Diese Geschichte kennt ihr bestimmt. Immer wieder kam es zu Streitereien, bis die Indianer fast ausgerottet wurden. Heute leben sie in Reservaten der Regierung.

Wollt ihr mehr darüber erfahren? Wir freuen uns auf euch!

das Club Bim Bam Bino Team!

Club Bim Bam Bino

September 12th, 2016 | By Silvia Bakova in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Liebe Kinder,

meine Kollegen aus dem Kinderclub des Parco San Marco und ich möchten euch herzlich begrüssen und zu uns in den Miniclub, Club Bim Bam Bino oder Teen Space einladen. Wir werden uns sehr freuen, wenn ihr vorbeikommt.

Der Sommer geht langsam zur Ende, aber ich bin überzeugt, dass wir noch ein paar schöne heisse sommerliche Tage vor uns haben. Die müssen wir auf jeden Fall voll ausnutzen. Was haltet ihr davon?

Ich schlage vor, dass wir uns einen Badeanzug oder Badehose anziehen sollen, den Handtuch nicht vergessen und dann geht es los in den Fun Pool. Wir spielen Fangen und Wasservolleyball. Wer ist der Schnellste im Schwimmen? Wer kann am längsten unter dem Wasser die Luft anhalten? Wettrutschen ist immer lustig und jedes mal schaffen wir einen neuen Rekord. Bist du heute der Sieger? Wasserschlacht am Ende darf nicht fehlen.

Dieses Jahr haben wir im Club Bim Bam Bino das Thema Olympische Spiele. Dieses mal fanden sie in Rio de Janeiro in Brasilien statt. Kennt ihr vielleicht ein paar Teilnehmer an der Olympischen Spiele aus euerem Land?

Die Maskottchen Tom und Vinicius scheinen sehr lustig zu sein.

Bei uns im Parco San Marco haben wir unsere eigene Olympiade. Ihr seid alle sicher fit und wir können die erste Disziplin starten. Aufgepasst! 3, 2, 1 los!!!

Wir fangen mit einem Parcour an. Eierlauf und Dreibeinelauf sind nachher dran. Hockey am Sandfeld kann auch lustig sein. Wer wirft am meisten Bälle in die Schachtel? Beim Seilziehen stehen die Kinder gegen die Animateure. Wer wird wohl gewinnen? Eigentlich ist es unwichtig, hauptsache alle haben Spass.

Solange das Wetter noch schön und warm bleibt, unternehmen wir ein paar Aktivitäten zusammen mit der Tauchschule. Wir fahren mit dem Boot nach Osteno oder Porlezza damit wir uns ein leckeres Eis mit einem herrlichen Blick auf die Gegend geniessen können. Die Teenager dürfen auf dem Bananaboat eine Runde drehen.

Vor vielen Jahren waren angeblich in der Gegend Piraten und die Legenden sagen, dass sie den Schatz bei Lago di Lugano versteckt haben. Wir machen uns auf die Suche im Parco San Marco und weiter in Grotte di Rescia. Dabei fahren wir auf die andere Seite des Sees. Ich bin schon neugierig was wir entdecken werden.

Wir treiben auch viel Sport mit den Teenagern sowie mit den Kindern. Basketball, Volleyball, Fussball, Badminton, Boccia, Crocket, Tischtennis und Tennis sind immer wieder im Programm. Zu unseren Highlights für die Teenager und tapfere Kinder zählen wir Bogenschiessen und Klettern. Da muss man schon ein bischen Muskeln haben. Teenager sollen auf keinem Fall bei Adventure Climing fehlen. Es ist bestimmt ein tolles Erlebnis.

Mit dem Herbst kommen auch kühlere oder regnerische Tage. Das macht uns aber nichts aus, da wir uns in unserem Theater vor dem Unwetter verstecken können und dabei auch ganz viel Spass haben werden, weil sich da unsere tolle Hüpfburg befindet. Hier könnt ihr euch nach Lust und Laune austoben und zum Schluss machen wir auch Wettrutschen. Wir haben hier sogar einen Tischtennistisch zur Verfügug, welchen die Grösseren bei einem Turnier benutzen dürfen. Am Abend verwandelt sich unser Theater zu einer Kinderdisco. Musik, tanzen, Kinderschminken, Luftballons und die bekannte Hüpfburg sind voll im Einsatz.

_D4N1691

Wenn der Herbst vorankommt, werden die Bäume ihre Blätter verlieren. Die werden wir sammeln und danach hübsche Kollage machen. Mit Basteln bist du bei uns an der richtige Adresse. Lass mal deiner Fantasie freien Lauf. Schere, Kleber, Papier haben wir immer bei Hand.

Wer lieber Gesellschaftsspiele spielt, wird sicher auch etwas passendes finden. Halli-galli Turnier wird sicher spannend sein. Ihr musst aber sehr schnell sein! Für die Teenager organisieren wir verschiedene Tourniere. Ihr könnt bei Poker, Billiard, Kicker, Shuffleboard oder Darts Tournier mitmachen.

Unsere Eseln Coca, Cola und Limone freuen sich sicher, wenn ihr vorbei kommt und eine Karotte zum Naschen mitbringt. Und zu guter Letzt lade ich euch am Abend zu einem Kinofilm ein.

Wir freuen uns euch in unserem Club willkommen zu heissen und viel Spass mit euch zu erleben.

written by Silvia Bakova, Club Bim Bam Bino Manager

Es gibt eine Menge, hier zu erleben!

Juli 11th, 2016 | By Silvia Bakova in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Hallo Kinder,

es freut uns, dass ihr eure Sommerferien bei uns verbringt. Es gibt eine Menge, hier zu erleben! Mit dem Sommer werden die Tagen immer wärmer und wir werden auch mehr Zeit im Wasser verbringen. Wir haben zwei tolle Schwimmbäder im Fun Pool für kleinere und grössere Kinder, so kann jeder je nach Fähigkeit und Alter plantschen oder schwimmen . Für die mutigen haben wir auch eine blaue Rutschbahn wo wir schnell runtersausen können und eine gelbe für die Kleinen die noch nicht schwimmen können.

Wir werden auch die lustigsten Sprünge ins Wasser machen, sehen wer am längsten tauchen kann, Gegenstände aus der Tiefe holen, Kämpfe auf Schwimmnudeln machen, uns mit Wasserpistolen bespritzen und vieles mehr. Nachdem wir uns ausgetobt haben, können wir uns direkt am Fun Pool ein leckeres selbstgemachtes Eis holen.

Am Strand steht eine Pyramide, wo wir hochklettern und rutschen können. Es gibt auch ein Seil und mit ein bisschen Mühe kann man den Strand von ganz oben beobachten.

Am Strand findet ihr auch unsere Kollegen vom Water Sport Center Luca und Tatiana, die ein buntes Programm für uns bereitstellen.

Wassersport Zentrum

Ein Ausflug mit dem Boot führt uns nach Rescias Höhlen, wo wir uns in Piraten verwandeln. Wir schminken uns vorher als Piraten und gut ausgerüstet, machen wir eine spannende Schatzsuche. Nicht zu verpassen!

Mit dem Boot machen wir auch eine „Tiertour“ zu den naheliegenden Felsen, wo wir Schildkröten und Vögel aus nächster Nähe betrachten.

Am Strand ziehen wir Maske und  Flossen an und gehen schnorcheln: im See gibt es eine Menge zu entdecken, grössere und kleinere Fische, Vegetation und viel mehr! Die Unterwasserwelt hat auch im See viel zu bieten. Wenn ihr noch mehr Action wollt, könnt ihr Scuba Diving probieren: ihr verwandelt euch in echte Taucher mit Sauerstoffmaske und Tauchanzug.

Im Schwimmbad können sich alle Mädchen als Meerjungfrauen verwandeln: sie bekommen ein Kostüm wie Ariel und werden von uns geschminkt. Mit einem speziellen Unterricht könnt ihr wie echte Meerjungfrauen schwimmen lernen. Tatiana erklärt euch wie.

Teenspace

Für die Teenager haben wir auch ein buntes Programm im Wasser anzubieten: wir fahren mit dem Banana-Boat über dem See und versuchen, nicht runterzufallen. Wir gehen tauchen, schwimmen, fahren Pedalo, probieren das Stand up Paddle und vieles mehr.

Hier sind wir nicht den ganzen Tag im Wasser: bei uns gibt’s  verschiedene Aktivitäten auch „im Trockenen“ wie Bogenschiessen, Klettern, Adventure Climbing im Hoteleigenen Park, Fussball, Basketball, Volleyball,  Fun Fitness, Darts, Ping Pong, Badminton, Crocket, verschiedene Bastelaktionen mit Thementagen, Kinderschminken und vieles mehr.

Wisst ihr, dass im Parco San Marco ganz viele Tiere wohnen?  Die zwei Esel Coca und Cola mit dem kleinen Limone kennt ihr bestimmt schon. Wir haben auch Schildkröten, Goldfische und grössere Fische im Teich, Wildbienen und ein grosses Insektenhotel  it vielen Bewohnern wo wir das Treiben der Insekten aus nächster Nähe betrachten können. Oben im Wald wohnen viele Säugetiere und Greifvögel: gross und klein sind alle sehr wichtig für die Biodiversität. Zusammen gehen wir auf die Suche von den Tieren, wo wir euch erklären, wie sie leben und wovon sie sich ernähren.

Am Abend treffen wir uns noch mal nach dem Abendessen und spielen zusammen lustige Spiele mit Musik, basteln, nehmen am Malwettbewerb teil oder spielen eine Runde Monopoly oder UNO.

Einmal in der Woche organisieren wir auch eine spannende Kinderparty mit Musik, Kinderschminken, Skulpturen von Luftballonen und unserer sehr beliebten Hüpfburg.

Wir werden zusammen ganz viel erleben und wir freuen uns schon riesig auf den Sommer mit euch!!

written by Sara Ravasio

CLUB BIM BAM BINO

Mai 2nd, 2016 | By Silvia Bakova in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Hallo liebe Kinder!

Ich bin Sara , die Leiterin vom Club Bim Bam Bino und möchte euch mit meinen sympathischen Kollegen im Parco San Marco willkommen heissen!

Endlich habt ihr Pause von der Schule und könnt eure wohlverdienten Ferien geniessen und an unserem vielfältigen Programm teilnehmen.
Bei uns beginnen wir den Tag mit Blättern, Stiften und Farben und basteln was ihr am liebsten möchtet. Oder wir wärmen uns mit Brettspielen auf. Dann fangen die Aktivitäten an: wir verwandeln uns in kleine Robin Hoods beim Bogenschiessen, spielen Fussball, Basketball, Volleyball, Federball, tauchen in die zauberhafte Welt von Piraten, Indianern, Prinzen und Prinzessinnen.

In unserem tollen Club haben wir auch eine grosse bunte Hüpfburg mit einer breiten Rutschbahn, die alle Kinderherzen höher schlagen lässt. Hüpfen können wir auch am Trampolin am Strand wo wir uns für eine Weile wie Vögel fühlen. Wer hüpft am höchsten?
_D4N1691

Der Sommer mit seinen heissen Temperaturen steht vor der Tür und wir werden lustige Spiele im Wasser in unserem Fun Pool auf den Wasserrutschen oder im See unternehmen. Am Ende bekommen alle Kinder ein hausgemachtes Eis das wirklich sehr gut schmeckt.

2016 ist das Jahr der Olympiaspiele und wir werden auch an unsere Olympiade im Parco San Marco mit verschiedenen Teams organisieren . Wir werden den Sport mit der Geschicklichkeit und Spass verbinden. Mehr verrate ich nicht darüber, lasst euch überraschen!

Einmal in der Woche verwandeln wir uns in Piraten und entdecken unseren grossen Park bei der Schatzsuche, wo ihr unsere Bim Bam Bino Preise gewinnen könnt. Man kann sie sonst nirgendwo finden.

Während sich Mama und Papa ein feines Menü in einem unserer Restaurants gönnen oder im SPA San Marco entspannen, könnt ihr bei uns und in bester Gesellschaft mit Freunden das Kindermenü zu Mittag- und zum Abendessen geniessen und viel Spass haben.

Für die ganz mutigen und grösseren Kindern und Teenies haben wir eine tolle Kletterwand und eine Adventure Climbing Strecke die für reinen Nervenkitzel sorgt. Von da oben kann man wunderschöne Blicke über das gesamte Gebiet, dem Lago di Lugano und Porlezza geniessen.
Ein Höhepunkt der Woche ist das gemeinsame Pizza backen in unserer eigenen Pizzeria am Strand, die wir mit verschiedenen Leckereien belegen können. Selbst gemacht schmeckt viel besser und der Appetit wächst beim backen!

funpool

Im Sommer, wenn viele Kinder Ferien haben unternehmen wir zusätzliche Aktivitäten in der Umgebung, wie Banana Boat fahren, Schatzsuche in der Höhle von Rescia, eine kleine Kreuzfahrt am Lago di Lugano, Schnorcheln und Tretbootfahren. Man hat die Qual der Wahl, wie man seine Zeit verbringen will: lieber etwas ruhiges oder mehr Action?

Wenn das Wetter mal nicht mitspielen sollte, könnt ihr Skulpturen aus Ton gestalten oder Holzfiguren in unserem Holzatelier schnitzen. Oder euch in Maler verwandeln und etwas tolles basteln.

Bevor ihr todmüde ins Bett fällt, könnt ihr mit uns einen Film im Kino anschauen, an der Kinderparty in unserer Kinderdisco und Spiele mit Musik teilnehmen.

Mitarbeiter Club Bim Bam Bino

Wir können es kaum erwarten, euch kennenzulernen und laden euch ein, spannende und vielfaltige Ferien bei uns im Club Bim Bam Bino im Parco San Marco Lifestyle Beach Resort zu verbringen.

Written by Sara Ravasio

Ein perfekter Tag am Lago di Lugano!

Februar 24th, 2016 | By Paola Mazzo in Ausflugstipps, Club Bim Bam Bino, Gastronomie, Parco San Marco, SPA San Marco, Umgebung, Urlaub mit Hund | No Comments »

Noch ist genügend Zeit, um sich Gedanken über das Kofferpacken und die Zieladresse in Ihr Navigationsgerät einzugeben zu machen. Auch wenn Ihr nächster Urlaub am Lago di Lugano noch ein wenig hin ist, ist es trotzdem an der Zeit Ihre Unternehmungen im Parco San Marco zu planen!

RelaxPano

Wie einige von euch bereits wissen, erwartet Sie in Ihrem Resort am Luganersee ein überaus motiviertes Team, das Sie herzlich willkommen heissen wird und stets bemüht ist Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Hier ein Vorschlag für einen wundervollen Tag während Ihres Aufenthalts im Parco San Marco.

Nach einer langen Anfahrt erreichen Sie und Ihre Familie oder Partner endlich den längst ersehnten subtropischen Park direkt am Luganersee. Endlich angekommen, beginnen Sie Ihren Urlaub gemeinsam mit Ihrer Frau bei einem erlesenen Glas Wein oder lassen Sie sich gleich in unserem SPA-San Marco mit einer Anti-Stress Massage verwöhnen…nun kann ihr erholsamer Urlaub beginnen!

Unsere Mitarbeiter an der Rezeption werden sie sobald Sie ins Hotel kommen, herzlich willkommen heissen und die einzigartige Atmosphäre wird Ihnen helfen sich von Ihren Strapazen Ihrer Anfahrt schnellst möglich zu erholen. Haben Sie was zu Hause vergessen, Ladegerät, Schwimmflügel? Keine Sorge, wir sind auf alles vorbereitet.

So, endlich richtig angekommen, sind Sie bereit sich in die Sonne an den See am Privatstrand des Resorts zu legen oder geniessen Sie lieber den Innepool im SPA San Marco..

_D4N1513Fast 20:00 Uhr, bald ist es Zeit für das Abendessen, nach einem erlebnisreichen Tag voller Aktivitäten, wo Ihre Höhenangst und Ihr Kletter-Geschick beim Adventure Climbing auf die Probe gestellt wurde. Während dessen konnten Ihre Kinder im Rahmen der Schatzsuche des Club Bim Bam Binos rauf und runter im Resort laufen und die Parkanlage erkunden und sich austoben. Dann sind Sie mit Sicherheit mehr als froh, dass Sie aus vier verschiedenen Restaurants wählen können: unser Küchenchef und sein Team werden Ihren Gaumen begeistern und die Kellner werden Sie mit Sorgfalt umsorgen (Empfehlung der Redaktion: das köstliche 6-Gänge-Menü im Ristorante & Bistro San Marco, Sie haben es sich verdient!).

Beenden Sie den Ferientag zum Beispiel mit einem fruchtigen Cocktail an der Bar San Marco in süsser Gesellschaft Ihrer Liebsten!

Nach einem erholsamen Schlaf in ihrer Suite, erwachen Sie wie neu und geniessen Sie doch die wunderschöne Landschaft von der Terrasse aus. Sie erwartet auch bereits ein gesundes und reichhaltiges „Buongiorno” Frühstücksbuffet. Wir bieten viele Alternativen damit alle ein leckeres Frühstück erhalten!

Was denken Sie, könnte dies für Sie ein perfekter Tag am Lago di Lugano sein? Wenn Ja, dann freuen wir uns bereits Sie begrüssen zu dürfen und Ihnen den Tag zu versüssen!

Panorama klein

Written by Paola Mazzo

Ein Blick ins 2016: Die Entstehung der Olympischen Spiele!

September 21st, 2015 | By Silvia Bakova in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Die Olympischen Spiele wurden vor sehr langer Zeit (vor circa 2500 Jahren) das erste Mal in der griechischen Stadt Olympia ausgetragen. Daher haben sie auch ihren Namen – Die Olympischen Spiele.cerchi olimpici

Diese Festspiele wurden vor allem zu Ehren der Göttin Hera und später des Göttervaters Zeus veranstaltet und waren die wichtigste Sportveranstaltung im Altertum. Kennst du Sie schon? Die ersten Wettkämpfe hatten als Disziplin den Lauf. Später kamen auch andere Sportarten, wie der Fünfkampf, dazu. Dieser besteht aus Ringen, Weitsprung, Speerwurf, Diskuswurf und Stadionlauf. Sehr beliebt war außerdem das Wagen- und Pferderennen

Die Wettkämpfe dauerten fünf Tage. Am sechsten Tag wurden die Sieger/innen nicht mit einer Medaille, sondern mit einem Olivenkranz geehrt. Das war die größte Auszeichnung im Leben der Athleten. Für den zweiten oder dritten Platz gab es keine Ehrung. Sie kehrten ruhmreich in ihre Heimatstädte zurück und wurden ehrenhaft empfangen. Manchmal wurden Sie nicht nur verehrt, sondern bekamen auch Vorzüge, wie Steuerbefreiungen, Geschenke, Ehrenrechte oder Geldprämien.Die Spiele fanden im Sommer bei großer Hitze statt, die Athleten waren nackt, weil sie sich ohne Kleider schneller bewegen konnten.
Nachdem die Spiele vom römischen Kaiser Theodosius im Jahr 393 verboten wurden, schienen sie für lange Zeit in Vergessenheit geraten zu sein, bis sie der Franzose Pierre de Coubertin im Jahr 1896 wieder aufleben ließ. Sie sollten der Völkerverständigung dienen.

Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit fanden in deren Ursprungsland Griechenland in der Stadt Athen statt. Athleten aus der ganzen Welt haben hier die Chance, ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen und sich mit anderen Sportlern zu messen. Die Sommerspiele, die alle 4 Jahre stattfinden, wurden 1924 um die Winterspiele erweitert.

Discipline olimpicheKennt Ihr schon die Olympische Flagge? Diese entstand im Jahr 1913. Die fünf Ringe stellen die fünf Kontinente dar, wobei keine Farbe für einen bestimmten Kontinent steht! Die Verbundenheit zwischen den Kontinenten, Völkern und Menschen soll in ihr zum Ausdruck gebracht werden, deshalb sind die Ringe miteinander verschlungen. Na, kennt ihr alle 5 Kontinente?

Neben den Olympischen Sommer- und Winterspielen gibt es heute noch eine weitere Veranstaltung: die Paralympics. Diese werden kurz nach den Olympischen Spielen ausgetragen. Hieran dürfen nur behinderte Sportler teilnehmen und ihre Kräfte messen.

Seit 2010 gibt es sogar die olympischen Jugendspiele, für die Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren. Na, seit ihr selbst schon bereit für das Abenteuer? Dann trainiert schnell für eure Lieblingsdisziplin!

Bei den heutigen Sommerspielen stellen die Athleten in 28 Sportarten ihr Können unter Beweis, unter anderem Fechten, Fußball, Leichtathletik, Radsport, Reiten, Schwimmen und Turnen. Zu den beliebtesten Wintersportarten der Olympischen Spiele zählen Biathlon, Eislauf, Bobsport und Skisport.

2016 heißt es in Rio de Janiero wieder: „Mögen die Spiele beginnen“. Für die 31. Olympischen Spiele in Brasilien gibt es 2 Maskottchen. Die fiktiven Wesen heißen Vinicius und Tom und sind in den Nationalfarben Brasiliens gehalten, Blau und Gelb. Seit ihr auch schon gespannt, wie die Olympischen Spiele verlaufen werden, oder Ihr wollt noch mehr darüber erfahren? Kommt einfach nächstes Jahr zu uns in den Kinderclub und wir erzählen euch noch mehr über die beiden verrückten Maskottchen!

Vinicius e Tom