All Posts from Juni, 2018

Tonerde: Ihre therapeutischen Eigenschaften

Juni 11th, 2018 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments »

Tonerde zählt zu den ältesten Heilmitteln, die Menschen nutzten, weil sie wirksam und auf natürliche Weise bei einer Vielzahl von Malaisen half. Die Kräfte dieses magischen Pulvers werden jedoch vor allem als Schönheitsrezepte überliefert. Tonheilerde ist ein Mineralienspeicher, der durch Felsenerosion entsteht; die Körner sind winzig und enthalten Silikate, Aluminium und Wasser in unterschiedlichen Zusammensetzungen, je nach Art der Tonerde. Tonerde wird in verschiedenen Bereichen und Branchen verwendet, vor allem im Baugewerbe und bei der Herstellung von Keramik, aber sie hat auch ihren Platz in therapeutischen Anwendungen und entpuppt sich als eine wichtige Verbündete bei der Verschönerung der Haut. Tatsächlich wirkt Tonheilerde auf unseren Organismus sowohl innerlich wie äußerlich, indem sie Spurenelemente zufügt und Toxine beseitigt. Heilerde kann oral aufgenommen oder äußerlich auf die Haut aufgetragen werden.

 

DIE EIGENSCHAFTEN DER HEILERDE

Neben der bekannten absorbierenden Wirkung, die sie besonders geeignet macht für reinigende Schönheitsmasken, hat sie auch remineralisierende Wirkung dank ihres Gehalts an Mineralien wie Magnesium, Kalium, Natrium, Calcium, Eisen und Aluminium, die durch Osmose an die Körperzellen abgegeben werden.

Sie wirkt als Antioxidans, weil sie imstande ist, sich mit freien Radikalen (verantwortlich für die Alterung der Haut) zu verbinden, und entwickelt vernarbende Wirkung bei Wunden, indem sie die Blutgerinnung und die Regenerierung der Haut fördert.

 

TYPEN VON HEILERDE

argilla_verde

 

Tonerden, die sich für therapeutische Zwecke eignen, unterteilt man prinzipiell nach der Farbe. Die Farbunterschiede zwischen den Tonerden (grün, weiß, rot, gelb, grau) ergeben sich aus der chemischen Zusammensetzung, aus dem Alter der Erdschicht selbst und aus dem Ort ihres Vorkommens.

Grüne Heilerde

Sie hat hochgradig entzündungshemmende Wirkung und, wenn äußerlich auf die Haut aufgetragen, stark absorbierende Kraft, die sie besonders geeignet macht für die Behandlung von Akne und Ekzemen. Sie kann auch eingenommen werden: dann entwickelt sie entgiftende Eigenschaften.

Weiße Heilerde

Die feinste aller Heilerden ist vor allem für den inneren Gebrauch geeignet: sie wirkt Vergiftungen entgegen. Bei äußerlicher Anwendung hingegen wird weiße Heilerde vorwiegend für Schönheitsmasken oder als allgemeines Heilmittel gegen Dehnungsstreifen am ganzen Körper verwendet. Weiße Heilerde reinigt die Haut und verengt erweiterte Poren. Außerdem findet sie Anwendung bei schrundiger Haut, besonders an den Fersen. Sie eignet sich auch für Peelings.

Rote Heilerde

Rote Heilerde wird eher bei empfindlicher Haut mit Hang zu Hautentzündungen zu angewendet. Die extrem absorbierende rote Heilerde wird empfohlen zur Milderung von Hautreizungen und zur Linderung von Schmerzen nach Verrenkungen und Traumata. Auf Prellungen, Hämatome, Blutergüsse und schmerzende Muskeln aufgetragen lässt rote Heilerde die Schwellungen abklingen und lindert die Schmerzen. Auch bei Kopfschmerzen, Neuralgien und Gicht ist rote Heilerde hilfreich. Zur Anregung des Blutkreislaufs ist sie ebenfalls geeignet.

Gelbe Heilerde

Sehr gute Heilerfolge beim Auftrag auf schmerzende Stellen an Nacken, Kreuz und Wirbelsäule. Sie hat wohltuend kühlende Wirkung und kann für eine umfassendere Behandlung mit roter Heilerde vermischt werden. Bei Knochenproblemen, zur Schmerzlinderung und bei extremer Müdigkeit stimuliert gelbe Heilerde, vermischt mit grüner Heilerde, die Heilung von Muskeln und Bändern und hält die inneren Organe rein.

Graue Heilerde

Graue Heilerde ist für den inneren Gebrauch indiziert bei der Behandlung von Sodbrennen und Darmentzündungen. Sie begünstigt außerdem die Entwässerung überschüssiger Flüssigkeit und entwickelt starke alkalisierende Wirkung. Sie eignet sich für jeden Hauttyp.

 argilla-terra-delle-meraviglie_9459_G