All Posts from Oktober, 2017

Maronenzeit

Oktober 18th, 2017 | By Paola Mazzo in Parco San Marco | No Comments »

Zum Herbstbeginn erinnert man sich gern an die alten Rezepte von früher, in denen die typischen Produkte unserer Wälder Verwendung finden, wie zum Beispiel die Esskastanien/Maronen. Der wissenschaftliche Name der Marone ist Castanea vulgaris.

Die Maronen, die wir essen, sind Früchte des Maronenbaums und unterscheiden sich insofern von der Rosskastanie, als es sich bei ihr nicht um Früchte sondern um Samen handelt. Maronen sind ein Nahrungsmittel mit hohem Energiewert und haben im Herbst und Winter kräftigende Wirkung. Sie enthalten Fasern, die die Darmtätigkeit anregen und sind eine wichtig Quelle wertvoller Mineralsalze. 100 g Maronen enthalten 165 Kilokalorien.

castagne con riccioIn diesem Blog präsentieren wir Ihnen ein komplett veganes Menü auf der Basis von Maronen, mit dem Sie Ihre Gäste überraschen können. Viel Spaß beim Lesen und beim Ausprobieren in der Küche!

Maronen-Risotto

wird zubereitet mit Naturreis, gekochten Maronen, Gemüsebrühe, Zwiebeln, Lorbeerblättern, Weißwein und vegetarischer Sahne. Der Risotto wird klassisch mit kleingehackten Zwiebeln zubereitet. In einen Maronen-Risotto passen auch Pilze oder Kürbis.

Seitan-Ragout mit Maronen

Versuchen Sie doch einmal Seitan auf andere Art! Stellen Sie sich an den Herd und schmoren Sie ein leckeres Seitan-Ragout mit Maronen, roten Zwiebeln, Sojasauce, kaltgepresstem Olivenöl, Zitrone, Ingwer und aromatischen Kräutern. Ein schnelles Rezept, aber die Wirkung ist enorm!

Mit Schokolade überzogene Maronen

castagna

Für diesen delikaten Nachtisch brauchen Sie nur geschälte und gekochte Maronen und Kuvertüre (oder nach Geschmack jede andere Schokolade), die Sie im Wasserbad schmelzen lassen und damit die Kastanien überziehen.

Die passenden Weine zu diesem Menü sollten möglichst jung sein, besser noch frisch gekeltert, und am allerbesten leicht prickelnd, um den Mund zu entfetten. Klassische Beispiele italienischer Weine sind Lambrusco di Sorbara, Sangue di Giuda, ein Barbera aus Monferrato, Bonarda und noch viele weitere spritzige Rotweine.

Und jetzt erwarten wir Sie in eines der Restaurants unseres Resorts für ein herbstlich angehauchtes Menü!

Schokolade, Schokolade und noch mal Schokolade

Oktober 5th, 2017 | By Roberto Fornari in Ausflugstipps, Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments »

Schon packt mich die Lust, das Lächeln, ein Lachen

Schokolade macht eindeutig gute Laune. Genauso wie ein Aufenthalt im Parco San Marco.

Aber warum rede ich über Schokolade. Ganz einfach. Weil es in Lugano bald eine Schokoladen-Messe gibt.

choc

CHOC ist ein von CHOC SAGL organisiertes Event unter der Patenschaft der Stadt Lugano, in Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro Lugano und der Gesellschaft der Bäcker- und Konditormeister des Kantons Tessin (SMPPC). Bei CHOC handelt es sich um die einzige Messe in der italienischen Schweiz, die ganz dem Thema Schokolade gewidmet ist, ihrer Geschichte, Herstellung und Zubereitung. CHOC richtet sich an Familien und an alle Berufsgruppen, die mit Schokolade, Pralinen, Feinbäckerei und mit Gastronomie allgemein zu tun haben, und ganz besonders an Jugendliche, die in dieser Branche ihre berufliche Zukunft planen.

Eine wunderbare Gelegenheit, Gaumenfreuden zu genießen, die Hersteller kennenzulernen, sich mit den Maschinen zur industriellen und gewerblichen Verarbeitung vertraut zu machen und gleichzeitig von Dienstleistungen erstklassiger Qualität zu profitieren.

CHOC vervollständigt den ohnehin schon reichen Kalender von Lugano mit einer Ausstellung, die sich im Lebensmittelsektor positioniert, aber auch den Freizeitbereich im Auge hat. Sie interessiert also ebenso die Bereiche Tourismus, Großhandel, Wellness-Zentren, Unterhaltung und Sport, und natürlich die Herstellerbranche, die gewerblichen und industriellen Produzenten von Schokolade, Dekoration, Maschinen, die Berufsschulen, den Lebensmittelhandel und die in diesem Sektor tätigen Verlage.

Das Ziel dieser ersten Ausgabe von CHOC ist es, Aussteller aus verschiedenen Herstellerländern anzusprechen, insgesamt 50 Aussteller auf einem Ausstellungsgelände von mehr als 2000 m2, und mehr als 20.000 Besucher aus dem Tessin, dem benachbarten Italien und besonders von der anderen Seite des Gotthard anzulocken, wobei das Potential des neuen Basistunnels voll ausgenutzt werden soll.gocce-di-cioccolato

Neben den Kakao produzierenden Ländern präsentiert CHOC auch Modenschauen einschlägig engagierter Modeschöpfer, Konditormeister, denen man beim „Show-CHOCking“ zuschauen kann, Gastwirte und Sterneköche, die zahlreiche Verwendungen von Schokolade in der traditionellen Küche zeigen, Schriftsteller, die Vorabdrucke von Büchern präsentieren, die sich mit dem Thema Schokolade befassen, Personen des öffentlichen Lebens, Künstler mit Fotoausstellungen sowie Schweizer und europäische Berufsschulen.

Neben den Ausstellern, die ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren, bietet CHOC verschiedene Aktivitäten an wie Schokoladenlabor, Workshops, Konferenzen und Podiumsdiskussionen, außerdem Vorführungen und professionnelle Wettbewerbe, die im Vorführungsareal stattfinden, wo man live die Geheimnisse der Konditormeister beobachten kann, von der Zubereitung bis zur Präsentation.

All diese Vorführungen werden in direkter Zusammenarbeit mit den Ausstellern, den Partnerunternehmen, den Berufsschulen und den von weither angereisten Gästen dieser ersten Ausgabe der CHOC-Ausstellung organisiert.

CHOC präsentiert verschiedene Themenbereiche, unter anderem : Das Schokoladenmuseum, den Konferenz- und Workshopbereich, der sowohl  Besuchern als auch den Spezialisten der Branche offensteht, das Aufführungsareal und die speziellen Show-CHOCing-Vorführungen, die Fotoausstellung zur Geschichte der Schokolade, eine Presseabteilung mit nationalen und internationalen Zeitschriften, ein Bereich für Bio-Schokolade/vegane Schokolade, Fair Trade und noch viele andere Überraschungen!

Und für die ganz Kleinen gibt es jede Menge Gelegenheit, sich zu amüsieren.

cioccolata-bambiniCHOColandia

Anlässlich der Schokoladenmesse hat CHOC für die jüngsten Besucher „CHOColandia“ vorbereitet, eine Abteilung voll Aktivitäten für kleine Leckermäuler, Spiele, Spaß und ein Kreativlabor, alles rund um die Hauptsache der Veranstaltung – die Schokolade.

Ein ideales Angebot für die ganze Familie, viel Spaß zu haben und neue Freunde kennenzulernen.

In Zusammenarbeit mit dem Spielpark Giocolandia, der jedes Jahr an fünf Tessiner Stätten Kinder von 2 bis 12 Jahren begeistert, möchte CHOColandia eine positive Botschaft zur Freizeitgestaltung aussenden.