Lago di Como

25 Mai 2017 | By Melanie Pohl in Ausflugstipps, Parco San Marco

Der Lago di Como, unweit vom Parco San Marco, zählt zu den Alpenseen. Mit einer Länge von 55 km und einer Tiefe con 410 m gehört der See zu den tiefsten in Europa. Aufgrund des milden Klimas herrscht hier eine üppige Vegetation. Der See spaltet sich in der Mitte zu einem umgekehrten Y, an deren beiden Enden die grössten Städte Lecco und Como liegen.

Comersee

Villen sind die Hauptattraktion rings um den Lago di Como. Von klein und verwunschen über komfortabel und elegant bis riesenhaft und prahlerisch präsentieren sie sich al bauliche Augenweiden. Viele brillieren dazu mit atemberaubenden Parkanlagen voller besonderen Pflanzen aus der ganzen Welt.

Tremezzo ist neben Bellagio einer der bekanntesten Orte am Lago di Como. Der Ort liegt am Westufer mit Sicht nach Bellagio und ist ganz in der Nähe von Menaggio. Berühmt ist der kleine Ort nicht nur wegen seiner luxuriösen Anwesen, meist in direkter Ufernähe zum See, sondern auch wegen seiner unvergleichlichen schönen Uferpromenade. Auch das sogennante „Weisse Märchenschloss“ ist zu einem kleinen Wahrzeichen Tremezzos geworden – die Villa Carlotta.tremezzo5

Die Villa Carlotta ist eine Sommerresidenz aus dem 18. Jahrhundert. Sie dient heute als Museum und ist von einer grosszügigen und mehrfach gegliederten Parkanlage umgeben..

Die gesamte Parkanlage nimmt eine Fläche von ca. 8 ha ein und besteht aus unterschiedlichen Abschnitten. Unmittelbar um die Villa, zum Seeufer hin, liegt der italienische Garten mit geschnittenen Hecken und Pergolen mit Orangen- und Kamelienbäumchen. Den Hang aufwärts breitet sich der Rhododendron- und Azaleengarten aus. Der Bambusgarten bietet auf einer Fläche von 3000 m² über 25 Bambusarten. Der Garten umfasst auch einen Steingarten und einen Englischen Garten mit seltenen Bäumen und einer künstlichen Schlucht.

Auch die Villa Monastero ist eine prachtvolle Villa direkt am Lago di Como, in Varenna.

Ihre ursprüngliche Bestimmung war, wie der Name bereits verratet, religiöser Natur; es handelt sich hierbei um ein altes Kloster. Im Laufe der Zeit wechselte sie immer wieder ihre Besitzer. Die neuen Eigentümer liessen den Garten mit architektonischen Elementen bereichern und zahlreiche exotische Pflanzen angesetzt, vor allem aus dem fernen Osten.

Die Umgebung des Lago di Como bietet eine Fülle an Möglichkeiten um unvergessliche Ausflüge zu erleben.

Wir freuen uns, Sie hoffentlich bald bei uns begrüssen zu dürfen und freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

Leave a Comment

Current day month ye@r *