All Posts from April, 2017

Eine gesunde Auszeit für Körper und Geist

April 27th, 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments »

Das SPA San Marco eine charmante und gemütliche Wellness Oase direkt am Lago di Lugano gelegen. Geboten wird alles, was das Herz begehrt: ein wohltemperiertes Schwimmbad mit Whirlpool und Kinderbecken. Im SPA San Marco erwartet Sie auch ein Vitarium, eine finnische Sauna, ein Dampfbad, einen Eisbrunnen, Erlebnisduschen und ein Sole-Licht-Raum als erholsame Ruhezone.

massage3

“Wer schön sein will, muss geniessen…”

Dieses Motto können Sie bei uns im SPA San Marco in die Tat umsetzen. Die Reise zum entspannten Wohlbefinden führt Sie direkt in die Hände unserer erfahrenen Masseure und Wellnessexperten. Probieren Sie ein frisches Körperpeeling, oder eine tiefreinigende Gesichtsbehandlung – für Ihre Schönheit

Die Kunst der Massage ist eine uralte Form der Körperkultur mit vielen angenehmen Wirkungen: sie entspannt und regeneriert den Organismus,  regt die Sauerstoffversorgung und die Durchblutung an, entspannt die Muskeln und gibt Ihnen ein Gefühl von innerer Ruhe und Wohlbefinden.

Entspannen Sie doch bei einer fernöstlichen Ayurveda-Massage oder einer klassische Hot Stone- Massage. Warme Öle, fürsorgliche Hände, duftende Aromen – Entspannung auf der ganzen Linie!

120_coupon_hot_stone_massage_3

Eine ganz spezielle Körperbehandlung welche die Entgiftung des Körpers auf natürliche Weise anregt ist unsere neue Detox Massage.

Die Körperbehandlung beginnt mit einer Massage, die mit Handschuhen aus Hanf durchgeführt wird und die abgestorbenen Hautzellen entfernt. Danach folgt eine Fangopackung mit ca. 15-20 Minuten Einwirkungzeit, während der die Haut gestrafft und der Körper entgiftet wird.

Es ist die ideale Behandlung für ein leichtes und ausgeglichenes Körpergefühl.

Lassen Sie sich am besten von uns beraten. Gern reservieren wir Ihnen auch schon vor Anreise Ihre gewünschten Entspannungstermine.

Wir freuen uns Sie bei uns im Parco San Marco zu verwöhnen!

 

Botanische Rundgang im Parco San Marco

April 21st, 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments »

Entdecken Sie auf einem Rundgang durch die Parkanlage mehr als 60 interessante und aussergewöhnliche Bäume, Sträucher, Pflanzen und Gewürze. Einige Pflanzen sind über 200 Jahre alt und wurden vor 1000 Jahren aus fernen Ländern auf unseren Kontinent gebracht.

Die subtropische Parkanlage des Parco San Marco Lifestyle Beach Resort bietet ein hohes Niveau an einer abwechslungsreichen und üppigen Vegetation. Dieser  Reichtum wird dem Gast auf einem individuellen Spaziergang vermittelt, bei dem er eine genaue Beschreibung der einzelnen Gewächse erhält.

psm

Das Alter und die Grösse der Baumpflanzen, wie zum Beispiel, der Japanische Palmfarn, eine seit 200 Millionen Jahre existierende Pflanze, bietet dem Besucher neue Blickwinkel und Aussichten in der gesamten Anlage. Die Besichtigung schafft eine einzigartige Gelegenheit ein traumhaftes Gebiet kennen zu lernen und zu geniessen.

Die aufgeführten Pflanzen sind nur ein Teil der insgesamt 66 beachtlichen Pflanzen, die in der Anlage zu betrachten sind:
• Papyrus aus Madagaskar
• Hanfpalme, wurde 1850 von China nach Europa gebracht
• die 150-jährige Lotuspflaume
• die 300-jährigen Himalaya-Zedern
• Silberakazie aus Nordamerika, aus deren Holz die hochwertigen Caran d’Ache-Bleistifte erstellt werden
• die 200-jährige Korkeiche, aus deren Rinde Flaschenkorken hergestellt werden

Neben unserem Relax Pool fidnen Sie eine der seltensten Zirtusfrucht, die „pompia – Citrus monstruosa“. Die „Pompia“ ist ein Teil der sardischen Tradition und Küche. Die Frucht ist hauptsächlich in Sardinien stark verbreitet, und sie kann bis zu einem Kilo schwer werden. Die Pflanze zeichnet sich durch ein Bäumchen mit dornigen Zweigen und ovalen Blättern die an der Spitze abgerundet sind. Die Frucht gehört zu den grössten Zitrusfrüchten, sie hat eine runde Form und die Schale ist stark faltig und gelb bis hin zu bernsteinfarbig.

cestopompia

Das Fruchtfleisch ist wenig saftig und besonders sauer. Das wertvolle der Frucht ist jedoch nicht das Fruchtfleisch, die Schale oder besser gesagt der „Albedo“ der „Pompia“ wird hauptsächlich in der Küche zur Zubereitung von Desserts und Likören verwendet.

Diese und noch viele weitere spezielle Pflanzenarten können im Parco San Marco entdeckt und bewundert werden!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Monte Generoso – der Aussichtspunkt im Tessin

April 12th, 2017 | By Melanie Pohl in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments »

Der Monte Generoso, unweit vom Parco San Marco, liegt auf 1704m ist der Aussichtspunkt im Tessin und gehört zu den faszinierendsten Orten der Schweiz. Die atemberaubende Aussicht, die vom Appennin bis zu den Alpen reicht, bietet Besuchern die Möglichkeit, die Seenlandschaft Norditaliens und die Alpenkette des Gran Paradiso, vom Monte Rosa bis Cervino, von der Jungfrau bis zum Gotthard-Massiv, aus der Ferne zu bewundern.

treno-elettrico

Anahnd von den Informationstafeln lassen sich die Täler, Seen, Ortschaften und Gipfel bestimmen in den Morgen und Abendstungen können spektakulären  Sonnenauf- und Sonnenuntergänge, die den Himmel in ein prächtiges Farbenmeer tauchen, genossen werden.

Verschiedene Wanderwege von Rovio, Mendrisio, Castel San Pietro aber auch vom Muggiotal aus führen Sie auf den Gipfel. Wenn Sie sich auf einem dieser Wege befinden, lohnt sich ein Halt an einem der wunderschönen idyllischen Orte wie zum Beispiel bei St. Nicholas, der Bellavista, Dossi oder Scudellate.

Eine Vielzahl an Aktivitäten weden auf dem Monte Generoso geboten: Mountainbiken, Gleischirmfliegen, Schneeschuhwandern und natürlich Wandern. Auf dem Gipfel kann man nach Vereinbarung die Sternwarte und die Bärenhöhle besuchen. Auch ein Spaziergang entlang des Planetenweges und des Nevère Pfades lohnt sich. Sie können auch eine geführte Tour buchen, um die Natur zu geniessen und die Spuren von früheren Bergbewohnern zu erforschen.

render-fiore-di-pietra

Eine Besonderheit bietet das”Fiore di pietra”, das neu erbaute Wahrzeichen des Monte Generoso, es ist ein beeindruckendes Werk, welches die unverwechselbare Handschrift des Architekten Mario Botta trägt. Der international renommierte Architekt übernahm nicht nur den Entwurf des imposanten Gebäudes, sondern auch die Gestaltung der Innenräume.

Das “Fiore di pietra” thront auf einem felsigen Bergplateau und bietet eine 360 Grad-Aussicht auf ein atemberaubendes Panorama und ist ein Ausflug wert.

Written by Silvia Crosta, Reservierung

 

Entdecken Sie den Lago di Como

April 5th, 2017 | By Melanie Pohl in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments »

Der Lago di Como bietet ein wunderschönes Tagesziel. Nur ca. 15 Minuten mit dem Auto vom Parco San Marco entfernt, liegt das Örtchen Menaggio. Hier können Sie sich im Lido mit der ganzen Familie ohne weiteres einen ganzen Tag aufhalten und eine Pause und Entspannung gönnen.

Versäumen Sie bitte nicht sich auch noch den Ort Menaggio anzuschauen und nebenbei ein leckeres italienisches Eis auf der Piazza zu probieren und das alles mit atemberaubender Sicht auf den See!

_DSC1342 1.NEF.p

Von Menaggio haben Sie direkt auch den Blick nach Bellagio, die Perle im Lago di Como. Bellagio erreichen Sie mit der Fähre und Sie sollten den malerischen, bedeutsamen Ort unbedingt besucht und ja nicht bei Ihrer Urlaubs- und Tagesabläufe versäumt haben! Bellagio war durch seine pittoreske Lage auch früher schon ein Anziehungspunkt für Prominenz und High-Society, z.B. John F. Kennedy, Charlie Chaplin und Konrad Adenauer.

Die malerische Lage mit Blick auf die Alpen und die idyllische Altstadt, die sich vom Seeufer die Hänge heraufzieht, hat dem Städtchen Bellagio den Titel “Perle des Lario” eingebracht. Unter den Arkaden und in der verwinkelten Altstadt finden Sie viele Boutiquen und kleine Geschäfte. Osterien und Restaurants verwöhnen Sie mit landestypischen Spezialitäten.

village-1878351_1920

Besuchen Sie in Bellagio auf jeden Fall auch die Villa Melzi, umgeben von schönen, in englischem Stil angelegten Gärten. Die schlichte, elegante Villa wurde 1810 in neoklassizistischem Stil gebaut und beherbergt eine reiche, historische Kunstsammlung. Unser Fazit: absolut lohnenswert!

Soll es lieber etwas sportlicher sein? Falls Sie lieber Golf spielen, als im See zu schwimmen, Eis zu schlecken, zu shoppen und am Strand zu faulenzen, dann finden Sie einen Golfplatz auch gleich in unserer Nähe. Der traditionelle Golfclub Menaggio & Cadenabbia ist durchaus berühmt und bekannt. Vor allen Dingen durch seine prominente Mitglieder.

Haben wir Sie überzeugt und möchten Sie jetzt sofort noch schnell Ihre Hotelsuite buchen?

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Buchung!