Die schönsten Gärten in Lugano!

11 Oktober 2016 | By Endy Broglio in Parco San Marco

Die Gärten und Parkanlagen betören ihre Besucher zweifach: mit der wunderbaren Ruhe, die sie ausstrahlen, und mit ihrer Schönheit, die auf der Südseite der Alpen vielfältige Blüten treibt.

Die Stadt Lugano geniesst dank seiner vorteilhaften Lage das ganze Jahr über ein mildes Klima und somit eine Vielzahl an sehenswerten Gärten mit lauschigen Plätzen zum verweilen.

Hier einige der schönsten Parks der Stadt Lugano, die auch allesamt zu den Gardens of Switzerland gehören:

Der wunderschöne Ciani Park direkt am Lago di Lugano ist zauberhaft. Die Ruhe des Ortes zusammen mit den unzähligen Blumen, welche in allen Farben erblühen und die glitzernde Sonne im Wasser werden Sie faszinieren. Es gibt keinen vergleichbaren Ort.
Während Sie durch den Park spazieren, machen Sie eine Pause und nehmen Sie Platz auf einer der roten Sitzbänke. Geniessen Sie die Aussicht auf den Monte Brè, Monte San Salvatore und Campione. Auch am Abend bietet der Park eine sensationelle Aussicht auf Lugano und die sich im Wasser reflektierenden Lichter lassen den Ort magisch wirken.

parco-ciani

Im Park treffen Sie auch auf die „Villa Ciani“, ein wunderschönes, Pfirsich-farbenes Gebäude. Auch die Kantonsbibliothek, und das Kongresszentrum Lugano befinden sich im Parco Ciani. Der Park ist ein bekanntes Ausflugsziel für viele Touristen aber auch für Einheimische. Mit seinen vielen Pfaden, grünen Rasenflächen und kinderfreundlichen Einrichtungen ist der Parco Ciani ein Ort für Menschen jeden Alters. Geöffnet ist der Park das ganze Jahr über von 07.00 bis 21.00 Uhr.

Im botanische Garten San Grato findet Sie eine einzigartige und prachtvolle Pflanzenwelt. Er ist aber auch ein schmucker Ort um die Aussicht über den Lago di Lugano und die Gipfel der umliegenden Berge zu geniessen. Die Farben und der Duft von blühenden Azaleen, Kamelien und Rhododendren werden auch in Ihnen schönste Frühlingsgefühle auslösen.

Zum Park gehören auch fünf verschiedene Themenwegen zum entdecken; einen Märchenweg, einen Relaxweg, einen Kunstweg, einen Weg mit verschiedenen Aussichtspunkten sowie einen botanischen Lehrpfad.

Hingegen der Park Scherrer, ein griechischer Tempel direkt am Ufer des Lago di Lugano.
„In diesem Park haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine spannende Reise durch Zeit und Raum zu unternehmen, bei der Vergangenheit und Gegenwart, Geschichte und Natur harmonisch miteinander verschmelzen…“.

Arthur Scherrer erwarb zu jener Zeit zuerst das Haus und danach etappenweise die Terrassen des bergauf gelegenen Geländes. Zuerst kümmerte er sich um die Renovierung des Hauses und verwandelte es mit architektonischem Gespür in einen herrlichen Wohnsitz.

Der Park besteht aus zwei Bereichen, wobei jeder seinen vorherrschenden Stil hat: in einem der Stil der Mittelmeerländer und im anderen jener Asiens. Der Weg führt zuerst am Mittelmeergarten, der im Barock- und Renaissancestil gestaltet und mit vielen Statuen angereichert ist, vorbei. Dann geht der Weg mit Bambuspflanzungen über in das orientalische Landschaftsbild, das mit seinen siamesischen, arabischen und indischen Bauten überrascht und mit der für diese Regionen typischen Flora begleitet wird.

parco-san-michele

Am besten erkunden Sie selbst die farbenfrohen Gärten von Lugano und geniessen Sie die vielzähligen Plätze zum Träumen und verweilen!

written by Endy Broglio, Maintenance Manager

Leave a Comment

Current day month ye@r *