Das Parco San Marco Tiramisu

01 März 2016 | By Paola Mazzo in Gastronomie, Parco San Marco

Unser Patissier verrät uns ein schnelles und sehr einfaches Rezept um jedes Menü, ob Festtagsmenü oder romantisches Dinner, perfekt abzuschliessen: das Tiramisu!

Diese süsse Versuchung hat Ihren Urspung im Norden Italiens: als Geburtsort streiten sich der Piemont, Veneto und Friuli Venezia Giulia. Wie auch immer, klar ist, dass es sich um eine relativ junge Nachspreisse handelt, da es keinerlei Spuren von Rezepten in Kochbüchern vor 1980 gibt. In diesem Jahr wurde das Wort Tiramisu in ein italienisches Vokabular aufgenommen. Unglaublich oder?image038

Die Herstellung dieses Desserts bestehend aus abwechselnden Schichten von Löffelbiskuits die in Kaffee getaucht werden und einer Creme aus Mascarpone ist sehr einfach und in etwa nur 20 Miunten zuzubereiten, länger braucht die Nachspeise Ruhezeit im Kühlschrank. Wenn Sie planen, das Tiramisu als Dessert zum Abendessen zu servieren, beginnen Sie am besten bereits am frühen Nachmittag mit der Zubereitung, damit es genügend Zeit zum Ausruhen hat und anschliessend von Ihnen und Ihren Gästen genussvoll verzehrt werden kann.

Wenn Sie es nach dem traditionellen Rezept zubereiten möchten, benötigen Sie für 4 Personen folgende Zutaten: Löffelbiskuits (20), Eier (3), Zucker (100 Gramm), Kaffee (ungesüsst), Mascarpone (250 Gramm), Kakaopulver (nach Geschmack), eine Prise Salz.

In dem ursprünglichen Rezepten waren Spirituosen wie Rum oder Marsala nicht vorgesehen, aber wenn Sie möchten, können Sie bei belieben diese ein wenig hinzufügen. (1-2 Schnapsglas)

Die Form des Tiramisus ist im allgemeinen eine runde Kuchenform, unser Patissier verwendet am liebsten ein Glas, damit man die Schichten des Tiramisus gut sehen kann. Man kann aber auch gerne eine rechteckige Form verwenden, welche Form Sie gerne verwenden können Sie selbst entscheiden.

Die Zubereitung: die Eier trennen, den Zucker und Eidotter mit dem Mixer aufschlagen. Sobald die Masse schön klar und cremig ist, mengen Sie den Mascarpone ein. Den Kaffee, eventuell Rum und Zucker in einem flachen Gefäss vermischen. Für die typischen Schichten des berühmten Tiramisus wird nun eine Form abwechselnd mit Löffelbiskuits und Creme ausgelegt. Gehen Sie dabei wie folgt vor: Die Löffelbiskuits kurz vorher im Kaffee tränken und dann einschichten. Die Creme darüber streichen und glätten. Danach wieder eine Schicht getränkter Löffelbiskuits auftragen. So wird Schicht um Schicht eingelegt, bis alle Löffelbiskuits und die ganze Creme aufgebraucht ist.
Die letzte Schicht muss aus der Mascarpone-Creme bestehen und streichen Sie sie mit einem Messer schön glatt. Abschliessend Im Kühlschrank für ein paar Stunden kalt stellen und vor dem servieren mit Kakaopulver bestreuen oder mit Schlagsahne und Beeren verzieren, ein purer Genuss!

image036

Written by Paola Mazzo

Leave a Comment

Current day month ye@r *