Erleben Sie das Valle Verzasca in seiner ganzen Schönheit

20 August 2012 | By Sabine Geyer in Parco San Marco, Urlaub mit Hund

Sind wir hier im Paradies? Diese Frage stellt sich, wenn man ins traumhaft schöne Valle Verzasca bei Locarno kommt.

Ein glasklarer Fluss in einem Grün wie aus dem Bilderbuch schlängelt sich durch die faszinierend von der Erosionskraft geformten und polierten Steinformationen und steilen Hänge hinab. Von der prächtigen Wasserfarbe hat das Tal auch seinen Namen, denn Verzasca ist abgeleitet von „verde acqua“, was grünes Wasser bedeutet. Es gibt unzählige Wasserfälle in dem wilden Tal, was den Verzasca-Fluss unter anderem besonders beliebt unter Kanuten und Tauchern macht. Allerdings gilt er als schwierig bis gefährlich und ist somit nur für Könner geeignet. Das Tal erstreckt sich über eine Länge von 25 km in Süd-Nord-Richtung nördlich des Lago Maggiore. Typisch für das Tal sind die grauen Steinhäuser mit ihren Steinplattendächern und weißen Umrandungen der Fenster.

Wegen seiner schweren Erreichbarkeit gilt das Verzascatal als eines der Täler, das am besten seine Ursprünglichkeit bewahren konnte. Die abgelegene geographische Lage machte es für die Eroberer uninteressant. Über den wilden Fluss gehen viele lange und schmale Brücken, die zu den Häusern auf der anderen Uferseite führen.

Imposante Berge umrahmen das ganze Tal (durchschnittliche Höhe 2400 m.). Diese laden zu unvergesslichen Bergtouren ein und ihre Gipfel bieten die Sicht eines ausgedehnten Panoramas , von den Walliser – zu den Berner – den Glarner – und den Bündneralpen. Zum Beispiel der Sentierone Valle Verzasca ist ein rot-weiss markierter Wanderweg, der von Tenero aus oberhalb des Lago di Vogorno oder via Mergoscia und später entlang der Verzasca in mehreren Etappen bis nach Sonogno führt.

Ein besonderes Highlight ist der Staudamm von Contra (oder Selvatica). Mit seinen 220 m Höhe ist diese Staumauer eine der höchsten Europas. Die Länge der Krone beträgt 380 m und die Füllkapazität des Sees liegt bei 105 Mio. m3. Hier wurde 1995 Szenen für den James Bond Film „Golden Eyes“ gedreht.

Vom Parco San Marco aus brauchen Sie ca. eine Stunde mit dem Auto um dieses wunderschöne Tal zu erkunden. Es lohnt sich auf jeden Fall!

 

 

Leave a Comment

Current day month ye@r *