All Posts from Juni, 2012

Unser Monatsthema im Juli: die Zitrone

Juni 30th, 2012 | By Sabine Geyer in Gastronomie, Parco San Marco, SPA San Marco | No Comments »

Die Zitrone stammt ursprünglich aus Südostasien und man geht davon aus, dass sie dort seit 2000 v. Chr. kultiviert wird. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen über Zitronen stammen jedoch aus China aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. Erst 330 Jahre v. Chr. gelangten durch die Feldzüge des Alexander des Grossen die ersten Zitronen in das Einzugsgebiet des östlichen Mittelmeeres. Auf Grund ihrer  medizinischen Wirkung und der ätherischen Öle, die zur Herstellung von Parfüm genutzt wurden, schätzte man die neuartige Frucht sehr. Danach erfolgte eine rasche Verbreitung im gesamten Mittelmeerraum und von dort aus brachten die Seefahrer, darunter Christoph Kolumbus, die Frucht nach Nordamerika. Die Zitrone war beliebt bei den Seefahrern, da das darin enthaltene

Vitamin C Skorbut vorbeugte. Zitronen zählen zu den vitaminreichsten Früchten der Welt und sind in der Küche vielfältig einsetzbar. Heute wird der Grossteil der Zitronen im sogenannten Zitrusgürtel angebaut. Das entspricht einem Gebiet zwischen dem 20. und 40. Breitengrad nördlich und südlich des Äquators und umfasst somit 3 Kontinente und mehr als 100 Länder.

 

Ausflugsmöglichkeiten

Ausflug zur Villa Melzi

Die Gärten der Villa Melzi erstrecken sich entlang des Lago di Como. Harmonisch fügen sie sich in die hügelige Landschaft der Halbinsel Bellagio ein, wo sich der Lago di Como (auch Lario genannt) in zwei Arme teilt. Im Inneren der Anlage befinden sich die Villa, die Kapelle und die Orangerie, die heute als historisches Museum dient. Die im neo-klassizistischen Stil gehaltenen Gebäude wurden zum nationalen Denkmal erklärt.

 

Die Zitrone und ihre ätherischen Öle

Peeling

Ein Anti-Aging Körperpeeling mit ätherischen Ölen von biologisch angebauten Zitronen.

40 Minuten – Euro 48,00

Beauty & Massage

Eine entspannende Aromatherapie-Massage mit Zitronen- und Grapefruitextrakten.

40 Minuten – Euro 54,00

Eine Lymphdrainagen-Massage mit ätherischen Ölen der Zitrone und Grapefruit.

25 Minuten – Euro 35,00

 

Veranstaltungen & Events

Jeden Abend kulinarische Köstlichkeiten mit Zitrusfrüchten im Ristorante & Bistro San Marco.

Das kleine Wellness ABC

Juni 24th, 2012 | By Sabine Geyer in Parco San Marco, SPA San Marco | No Comments »

Vom Alltag abschalten…

Das Wellness- und Familienhotel Parco San Marco empfiehlt für erholsame Tage „Das kleine Wellness ABC“.

Wie einst schon Novalis zu sagen pflegte: “Ist die Seele ruhig, so wird auch der Körper bald beruhigt.”

 

Unser Arrangement beinhaltet:

3 Übernachtungen

tägliches “Buongiorno”-Frühstücksbuffet bis 11 Uhr

täglich ein 4-Gang-Menü am Abend, wahlweise Wellness-Menü in unserem Ristorante & Bistro San Marco

eine Vitalmassage à 25 Minuten

eine wohltuende Kräuterpackung à 25 Minuten

ein Welcome-Drink

freie Nutzung der hoteleigenen Fahrräder nach Verfügbarkeit

freier Zugang und pure Entspannung im SPA San Marco

kostenlose Teilnahme am täglichen Fitness- und Entspannungsprogramm

ab € 423.– pro Person und nach Verfügbarkeit

Unser Ausflugstipp für Sie: Bellagio

Juni 22nd, 2012 | By Sabine Geyer in Wissenswertes | No Comments »

Vom Parco San Marco aus starten Sie mit dem Auto oder Bus in Richtung Menaggio und können von dort aus die Fähre nach Bellagio nehmen. Auf der Überfahrt genießen Sie den traumhaften Blick über den Comer See mit seinen prachtvollen Villen und Bauten. Bellagio liegt auf einer grünen Halbinsel zwischen den beiden Seearmen Lecco und Como. Das bildhübsche Städtchen ist Hauptanziehungspunkt am Comer See, bietet es doch genau das, was sich alle unter dem Begriff “Schönheit” vorstellen: stilvolle Hotels, die Filialen Mailänder Nobeldesigner und die Speisekarten edler Restaurants und Cafés bilden die Basis für einen gelungen Aufenthalt. Bellagio besteht aus einer wunderschönen Uferpromenade, einem verwinkelten Altstadtkern mit netten Geschäften und einem kleinen Fischerhafen, der über eine Stichstraße an der nördlichsten Spitze der Halbinsel liegt. Dieser Ort ist zweifellos einer der schönsten am Comer See. Überzeugen Sie sich selbst!

Eröffnung der Pizzeria San Marco

Juni 16th, 2012 | By Sabine Geyer in Gastronomie, Parco San Marco | No Comments »

Seit dieser Woche ist unsere Pizzeria am Strand wieder geöffnet und sorgt somit für das i-Tüpfelchen auf Ihren Italienurlaub.

Für den kleinen Hunger zwischen Bootstour und Sonnenbad oder einen ausgedehnten Schmaus, mit traumhaftem Seeblick garniert, sorgt die Pizzeria San Marco an unserem Privatstrand. Geniessen Sie das herrliche Panorama und lassen Sie sich dabei auch kulinarisch verwöhnen. Ob einen knackigen Salat, einen leichten, gesunden Snack oder eine ofenfrische Pizza, bleibt die Wahl nur Ihrem Gusto überlassen.

Sommer Wellness Tipps

Juni 13th, 2012 | By Deborah Giorno in Parco San Marco, SPA San Marco | No Comments »

Bereit für den Sommer mit einer neuen Haut

Jetzt ist die ideale Zeit um mit einem Körperpeeling alle abgestorbenen Zellen loszuwerden, damit Platz für geschmeidige und gesunde Haut entsteht. Diese neue Haut bräunt schneller und noch dazu gleichmäßiger und dauerhafter.

Im Laufe der Zeit erneuern sich Hautzellen immer langsamer. Sie häufen sich an der Hautoberfläche und lassen diese stumpf und trocken wirken. Wöchentlich ein leichtes Peeling unter der Dusche hält die Haut jung und lebendig.

Unsere SPA-Managerin Giuliana verrät drei einfache aber effektive Peeling-Rezepte zum Selbermachen:

 

Reinigendes Körperpeeling

3 EL feines organisches Meersalz

3 EL Bio-Mandelöl

4 Tropfen Bio-Lavendelöl

Alle Zutaten vermischen und mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren. Ausgeschossen von Dekolleté und Gesicht. Hinterher ohne Seife wieder gründlich abwaschen.

 

Köperpeeling für sensible Haut

3 EL Bio-Buchweizenmehl

4 EL Bio-Mandelöl

3 Tropfen Kamillenöl oder ein anderes ätherisches Öl

Alle Zutaten vermischen und mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren. Ausgeschossen von Dekolleté und Gesicht. Hinterher ohne Seife wieder gründlich abwaschen.

 

Körperpeeling für trockene Haut

3 EL feines Bio-Meersalz oder Buchweizenmehl

4 EL Bio-Mandelöl

4 Tropfen Orangenöl oder ein anderes ätherisches Öl

Alle Zutaten vermischen und mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren. Ausgeschossen von Dekolleté und Gesicht. Hinterher ohne Seife wieder gründlich abwaschen.

Tour de Suisse

Juni 9th, 2012 | By Sabine Geyer in Parco San Marco, Wissenswertes | No Comments »

Die Tour de Suisse ist die grösste Radrundfahrt der Schweiz. Sie findet dieses Jahr vom 09. – 17. Juni statt und gilt als wichtigstes Etappenrennen im Radsport unterhalb der „Grossen Drei“ Tour de France, Giro d’Italia und Vuelta a España. Die Rundfahrt gehörte zu der im Jahr 2005 neu eingeführten UCI ProTour, einer Serie der wichtigsten Radrennen des Jahres. Seit 2011 gehört das Rennen zur Nachfolgeserie UCI World Tour.

Das Sporthighlight beginnt heute mit dem Einzelzeitfahren in Lugano, wo der Start- und auch Zielpunkt ist. Nach dem Einzelzeitfahren sind weitere acht Etappen quer durch die Schweiz zu bewältigen. Wer vom Radsport nicht genug bekommen kann: in zwei Wochen ist der Startschuss zur Tour de France und die Tour de Suisse gilt somit für viele Fahrer als letztes Training.

Unsere Mitarbeiterin des Monats Mai

Juni 4th, 2012 | By Sabine Geyer in Parco San Marco | No Comments »

Wir freuen uns sehr euch unsere Mitarbeiterin des Monats Mai vorstellen zu dürfen!

Durch ihren großartigen Einsatz, die Hingabe und Engagement bei ihrer Arbeit im Housekeeping zeichnet sich unsere Jin He in diesem Monat zur Mitarbeiterin des Monats aus. Seit 2009 ist sie jetzt schon bei uns im Parco San Marco und wirbelt Tag täglich unermüdlich als gute Seele des Hauses durch die Zimmer und Flure.

Vielen herzlichen Dank für deine fantastische Arbeit Jin!

Unser Monatsthema im Juni: die Olive

Juni 1st, 2012 | By Sabine Geyer in Parco San Marco, Wissenswertes | No Comments »

Im Juni dreht sich im Wellness- und Familienhotel Parco San Marco alles um das Thema Olive – einer Frucht mit Geschichte

Die Geschichte der Olive reicht aufgrund von archäologischen Funden auf Santorini viele Jahrtausende zurück. Dort wurden 39.000 Jahre alte versteinerte Ölblätter entdeckt. Weitere Funde stammen aus dem 12. Jahrhundert v. Chr. aus der Wüstengegend in Nordafrika. In der Mythologie galten die Blätter des Olivenbaumes als Zeichen des Sieges, der Vernunft und des Friedens. Bei den Olympischen Spielen erhielt der beste Sportler einen Siegerkranz aus Olivenzweigen. Nachdem die Sintflut über die Menschen hereingebrochen war, brachte eine Taube einen Ölzweig zu Noah`s Arche als Zeichen dafür, dass die Flut zurück gegangen ist. Die Olive ist in der Kulturgeschichte seit Jahrtausenden als ein Symbol der Heiligkeit, des Reichtums, der Weisheit und der Gesundheit bekannt. In der ägäischen und mediterranen Küche hat die Olive einen hohen Stellenwert und ist aus den täglichen Mahlzeiten nicht mehr weg zu denken.

Die Olive und ihr Öl im Parco San Marco

Peeling mit Olivenöl, Orangenessenz und Meersalz
Reichhaltiges Olivenöl kombiniert mit reinigendem Meersalz und
feuchtigkeitsspendender Orangenessenz – die ideale Pflege für trockene Haut.

Beauty & Massage
Eine Massage mit Olivenöl und Orangenessenz ist das optimale Verwöhnprogramm
für trockene Haut.

Veranstaltungen & Events
Degustationen von Monocultivar Olivenölen. Jeden Abend kulinarische
Köstlichkeiten mit Oliven und Olivenöl in unserem Ristorante & Bistro San
Marco.

Ausflugsmöglichkeiten vor Ort

Berg-Bauernhof in Valsolda

Sie benötigen nur 45 Minuten zu Fuss oder 10 Minuten mit dem Auto, um den Berg-Bauernhof in Valsolda vom Hotel aus zu erreichen und dort den wunderschönen Ausblick auf den gesamten Lago di Lugano zu geniessen. Lassen Sie sich von der Besitzerin Gudrun auf dem schönen Anwesen mit Olivenbäumen, verschiedenen Kräutern, Lavendel und einer Vielzahl von Obst und Gemüse herumführen.

Der Olivenweg von Gandria

Der Olivenweg eignet sich hervorragend für einen ausgiebigen Spaziergang bei schönem Wetter. Er führt Sie durch ein traumhaftes Gebiet mit zahlreichen Olivenbäumen. Beginnend in Gandria können Sie problemlos der Wegbeschreibung folgen und erhalten auf 18 Informationstafeln Auskunft über die Geschichte, die Botanik und den Anbau des Olivenbaumes sowie die Verarbeitung seiner Früchte.