All Posts from Februar, 2012

Schaltjahr

Februar 29th, 2012 | By Stanislava in Wissenswertes | No Comments »

Dieses Jahr ist der Februar um einen Tag länger! In den sogenannten Schaltjahren steht im Kalender der 29. Februar. Jedoch nach dem Julianischen sowie nach dem Gregorianischen Kalender wird der eigentliche Schalttag nach dem 23. Februar eingeschoben, sozusagen ein zweiter 24. Februar.

An welchem Tag feiern dann die am 29. Februar Geborenen in den anderen Jahren? Und wenn doch ein Mal in vier Jahren, dann bleiben die länger jung? Unter denen sind Gioachino Rossini und Papst Paul III.

Heute ist der 210. Geburtstag des französischen Schriftstellers Victor Hugo

Februar 26th, 2012 | By Stanislava in Wissenswertes | No Comments »

Victor HugoWas Goethe für die Deutschen ist, ist Victor Hugo für die Franzosen. Geboren am 26. Februar 1802 in Besançon, gelebt in Frankreich, Italien, Spanien und Belgien, hinterliess er ein reiches literarisches Erbe der Romantik und des Realismus. Sein vielfältiges Werk umfasst Romane, Dramen, zahlreiche Gedichte und kleinere Schriften. Ein weltweiter Erfolg erlangte er mit seinen epochalen Romanen Notre Dame de Paris (Der Glöckner von Notre-Dame) und Les Misérables (Die Elenden).

Auch Victor Hugo hat eine Verbindung zu Italien. Sein Vater war als hoher Militär in Neapel stationiert und dank seines persönlichen Engagements als Gouverneur von Avellino ernannt. Victor Hugo verbrachte in seiner Kindheit längere Zeit an der Tyrrhenischen Küste und erinnerte sich später immer wieder an die Schönheit dieser warmherzigen italienischen Stadt.

Frühlingsfarben

Februar 24th, 2012 | By Stanislava in Parco San Marco | No Comments »

Der Winter hat seinen frostigen Griff endlich gelockert und bereitet sich für ein Addio vor. Wir können das letzte Kapitel des Wintermärchens schreiben, um den Frühling heraufzubeschwören: Die magische bläuliche Schleier fällt. Lago di Lugano erblüht in Farbenpracht. Wir warten nur noch auf das Grün der Berge.

Ein Klick auf unserer Webcam wird Ihnen eine schöne Urlaubsvorfreude bereiten.

21.02.2012 – Karneval – Das Fest der Narren

Februar 21st, 2012 | By Stephanie Urban in Parco San Marco | No Comments »

Der Karneval hat seinen Ursprung in Italien. Der Name leitet sich von dem Ausdruck „Carne vale“ ab, was so viel wie „Fleisch, lebe wohl!“ bedeutet und auf den Beginn der Fastenzeit hinweist. So wurde diese Zeit mit einem grossen Fest eingeläutet und der Winter mit Masken ausgetrieben.

Obwohl in vielen Städten Italiens sehr ausgiebig gefeiert wird mit Umzügen, Maskenbällen und Feuerwerken, ist der „Carnevale di Venezia” wohl der bekannteste. Das Fest beginnt mit einem Konfettiregen aus einer riesigen Pappmachétraube und dauert 10 Tage an. Höhepunkte bilden ausserdem der grosse

 Maskenball am Freitag vor dem Faschingsdienstag und die berühmte Stierjagd auf dem Markusplatz mit einem Abschlussball am Abend.

Wir wünschen allen viel Spass beim Feiern und Verkleiden!

 

Italien triumphiert auf der Berlinale

Februar 19th, 2012 | By Stanislava in Wissenswertes | No Comments »

Die Sieger des 62. BerlinaleDer Goldener Bär ging bei der 62. Berlinale an die Brüder Paolo und Vittorio Taviani für den Film Cesare deve morire (Caesar muss sterben).  Seit 21 Jahren ging Italien bei der Filmfestspielen in Berin leer aus, umso grösser sind die Freude und der Stolz auf dem Apennin.

 

Castagnole – Dolce di carnevale

Februar 16th, 2012 | By Stanislava in Gastronomie | No Comments »

Zeit für Karneval! Zeit für Süssigkeiten! Heute möchten wir Ihnen ein Rezept aus der Region Lago di Lugano vorstellen, mit dem Sie Ihren Liebsten eine wahre Freude bereiten werden: Castagnole.

Zutaten:

400 g weisses Mehl

50 g ZuckerCastagnole – dolce di Carnevale

80 g Butter

2 Eier

1 KL Hefe mit 1 Vanillepulver

geriebene Zitronenschale

Puderzucker

eine Prise Salz

Öl zum frittieren

Zubereitung:

In einer Schüssel die Butter weich machen. Den Zucker, danach die Eier dazugeben. Vermengen. Die geriebene Zitronenschale, Salz und viel Mehl hinzufügen, solange umrühren bis ein weicher Teig entstanden ist. Dann die Hefe dazutun und gut vermischen. Aus der Masse Bällchen (gross wie eine Wallnuss) formen und im erhitzen Öl goldbraun backen. Die fertigen Castagnole mit Puderzucker verzieren.

Buon appetito!

Amore per Due – Zeit für die Liebe

Februar 13th, 2012 | By Stanislava in Parco San Marco | No Comments »

San Valentino ist in mehreren Ländern der Schutzpatron der Liebenden. Den morgigen Abend würden viele in inniger Zweisamkeit zu Hause, in einer Berghütte vor dem Kamin oder in einem eleganten Separè im Restaurant verbringen. Nehmen Sie sich Zeit für die Liebe nicht nur am Valentinstag und beglücken Sie Ihre zweite Hälfte mit einem einzigartigen Geschenk: unser Paket Amore per Due!

Geniessen Sie unvergessliche Tage am Lago di Lugano in unserem Hotel ****Superior Parco San Marco  Beach Resort, Golf & SPA! Empfangen werden Sie mit einem Glas spritzigen Prosecco. Amore per Due sind zwei Übernachtungen mit einem “Buongiorno”-Frühstücksbuffet und einem Prosecco-Frühstück in Ihrer Suite. In unserer Designer Lounge erwartet Sie ein Liebestrank Ihrer Wahl. Vergessen Sie den Rest der Welt und tauchen Sie in die SPA San Marco ein. Wenn Sie Ihren Aufenthalt noch spezieller gestalten möchten, arrangieren wir für Sie einen romantischen Candlelight Dinner mit Champagner an unserem Buddha Pavillon mit atemberaubender Aussicht.

Amore per Due - Zeit für die Liebe

Karneval im Tessin

Februar 10th, 2012 | By Stanislava in Wissenswertes | No Comments »

Der Karneval in Venedig mag weltberühmt sein, doch Tessin hat in der fünften Jahreszeit auch einiges zu bieten. Fröhliche, prachtvoll verkleidete Menschen treffen sich auf der Piazza, wo meistens der Sonntagsumzug sein Höhepunkt erreicht. Die Karnevalswagen und die Süssigkeiten sind ein fester Teil der Feierlichkeiten, aber wie wird diese Narrenzeit traditionell zelebriert?

Karneval im TessinDas Wort Karneval kommt ursprünglich aus dem lateinischen „carnem levare“, was „Fleisch entfernen“ heisst, und bezeichnete  in der Antike das Festmahl am letzten Tag unmittelbar vor der Periode der Fastenzeit.

Carnevale, traditionsgemäss mit Spass und Unterhaltung assoziiert, ist ein Inbegriff für Regellosigkeit, Vergehen und Übermass. In einer von Landwirtschaft geprägten Gesellschaft wie die im Tessin fast bis Mitte des 20. Jahrhundert äussert sich das vor allem in einer üppigen Speisung, denn die danach beginnende Fastenzeit verlange den Bauern eine aüsserste Strenge auch auf dem Tisch ab. Das traditionelle Gericht war Risotto, begleitet von Hackfleischprodukten, wie der feinen Wurst  luganigha. Gern gegessen wurden noch Maroni mit Rahm (castagne con la panna) und als Nachtisch die süssen Schwätzchen (chiachiere). Der Karneval war eine der raren Gelegenheiten für Begegnung und Zusammenfeiern, Musik und Tanz begünstigten die Kontakte unter Jugendlichen. Man spielte Tombola und versuchte, den Klettermast (palo della cuccagna) zu erreichen, an dessen Spitze Gaben und Lebensmittel hängten. Das Bürgertum vergnügte sich mit Theateraufführungen, Festen mit Maskenball und satirischen Zeitungen. Das Ende des Karnevals wurde durch eine Glocke angekündigt, in manchen Gegenden durch ein Freudenfeuer.

Wer feiert heute mit mir Geburtstag?

Februar 9th, 2012 | By Stanislava in Wissenswertes | No Comments »

Folgende illustre Persönlichkeiten feiern am 9. Februar ihren Geburtstag:

Joe Peschi – US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Rolle in Good Fellas einen Oscar bekam

Alice Walker – US-amerikanische Schriftstellerin, die für Ihren Roman „Die Farbe Lila“ mit dem Pulizer-Preis ausgezeichnet wurde

Mia Farrow – US-amerikanische Schauspielerin, die sich auch für Projekte in Afrika engagiert

Carla Del Ponte – in Tessin geborene, international gefeierte Juristin

Amber Valletta – US-amerikanische Schauspielerin und Model, bekannt aus Transporter – The Mission

Zhang Ziyi – eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, geboren in Peking, zierlich und reizend, international bekannt aus Tiger & Dragon, Hero oder Memoirs of a Geisha

Cassandra Stehen – deutsche Sängerin

Magdalena Neuner – deutsche Biathletin

 

Wie und wo ich feiern werde?! Hmmm… Wo bin ich noch nie gewesen? Es sollte etwas Aussergewöhnliches, Effektvolles, Berauschendes sein… Casino! Ich schliesse die Augen und stelle mir vor, wie ich elegant gekleidet zwischen den Spieltischen Richtung Panoramabar schwebe. Im Casinò Lugano!

 Casinò Lugano

Es ist einen Besuch und bestimmt einen Bericht wert! Irgendwann…

Charles Dickens

Februar 7th, 2012 | By Stephanie Urban in Wissenswertes | No Comments »

In der trüben Winterzeit machen wir es uns gern gemütlich und greifen wieder öfter zu einem Buch. Einer der bekannten Schriftsteller, die uns immer wieder mit ihren Werken bezaubern, feiert heute seinen 200. Jahrestag. Charles Dickens wurde am 7. Februar 1812 in der Nähe von Portsmouth in England geboren. Mit 10 Jahren fand sich der Dickens jedoch als junger Arbeiter in einer Lagerhalle in London wieder um den Familienunterhalt der verschuldeten Familie zu verdienen. Besonders diese Zeit der Armut sollten seine späteren Werke prägen, in denen er die harten Schilderungen der Realität mit Ironie und Humor vereint und auf die gesellschaftlichen Missstände Englands zu seiner Zeit aufmerksam macht. Bekannt wurde er unter anderem durch „Oliver Twist“ oder auch „Eine Weihnachtsgeschichte“.