Polenta uncia – eine kulinarische Tradition der Region Lago di Como

23 Januar 2012 | By Stanislava in Gastronomie

Polenta ist ein aus Mais-Griess hergestellter Brei, der zur klassischen norditalienischen Küche gehört, aber auch in Teilen der Schweiz, Österreichs, Rumäniens, Moldawiens und des Balkans unter unterschiedlicher Bezeichnung üblich ist.

Die Polenta wurde anfangs aus anderen Getreidesorten wie Hirse, Dinkel, Gerste oder Weizen zubereitet, bevor im 17. Jhd. der Mais, in Italien als granoturco (türkisches Korn) an Popularität gewann. Polenta gialla (die gelbe Polenta) ist heutzutage europaweit der meist verbreitete Mais-Griess-Brei.

Heute haben wir für Sie ein Rezept aus der traditionellen Küche des Lago die Como vorbereitet. Polenta uncia oder unta (fettige Polenta) ist eine Mischung aus geschmolzenem Käse, Butter und Mais-Griess.

Zutaten für die Polenta uncia für 4 Personen:
polenta uncia_lago di como500 g Mais-Griess
1 Liter Wasser
250 g halbfettiger Käse in Würfelchen
150 g Butter
Knoblauchzehen nach Belieben
Salbei
Salz

 

Zubereitung:
In einem Kupfertopf das gesalzene Wasser zum Kochen bringen, das Mais-Griess hinzufügen und köcheln lassen. Aufpassen, dass die Polenta nicht zu hart wird.

In einer Bratpfanne die Butter, paar Knoblauchzehen und Salbeiblätter anschmoren.

Wenn die Polenta fertig ist, die geschmolzene Butter mit Knoblauch und Salbei, sowie die Käsewürfelchen dazugeben. Nach Belieben salzen. Kurz umrühren und einige Minuten ruhen lassen.

In eine vorher aufgewärmte Suppenschüssel geben und gleich servieren.
Buon appetito!

Leave a Comment

Current day month ye@r *