All Posts from November, 2011

Einzigartige Skulpturen im Parco San Marco

November 29th, 2011 | By Stephanie Urban in Parco San Marco | No Comments »

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Parco San Marco verbindet man nicht nur mit Erholung und Freizeit, sondern speziell auch mit Kunst & Kultur. Im Jahr 2011 stellen wir die Skulpturen und Werke des bekannten italienischen Modern Art Künstlers Elvino Motti, geboren 1952 nahe Como, aus. Das Kunstinstitut Cantù besuchte er erst als Student und wurde dort später Kunstlehrer. An der Akademie der schönen Künste in Brera graduierte er 1975. Danach besuchte Motti Skulpturarbeitskurse bei Messina, Basaldella und Marchese, wo er seine Technik perfektionierte. Des Künstlers Hauptaugenmerk gilt dem Raum innerhalb der Gestalt und seine fein abgestuften, runden und glatten Oberflächen zeugen von grosser Hingabe an die Kunst und Ästhetik. Elvino Motti hat seine Werke in vielen renommierten Kunstinstitutionen ausgestellt, u.a. an der Biennale Venedig. 1975 erhielt er den internationalen Contemporary Art Award in Milano. Wir sind froh, die Werke des grossartigen Künstlers noch bis zum 2. Januar 2012 in unserem Resort zeigen zu können.

Vorfreude ist die schönste Freude!

November 27th, 2011 | By Stephanie Urban in Wissenswertes | No Comments »

Weil der Weihnachtsabend in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, verspricht uns das Jahr 2011 eine besonders lange Adventszeit! Schon heute feiern wir den 1. Advent. Advent ist lateinisch und heisst „Ankunft“, somit warten wir im Advent auf die Ankunft Christi. Wir geniessen diese Wochen als Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit, in der die Familie zusammenkommt. Gemeinsam schlendern wir über die Weihnachtsmärkte, suchen nach Geschenken und Ideen zur Weihnachtsdekoration. Dabei werden wir an jeder Ecke mit neuen leckeren Gerüchen verwöhnt. Seien es Räucherkerzchen oder der süsse Duft der langersehnten Weihnachtsleckereien. Lebkuchen, Stollen und auch Weihnachtspunsch versüssen unseren Rundgang. Auch auf der Piazza della Riforma in Lugano laden ab dem 1. Dezember rund 30 weihnachtlich dekorierte Holzhütten zum Weihnachtsbummel ein. Der Adventsmarkt ist bis zum 24. Dezember täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Ruhe, Entspannung und Wärme finden Sie auch bei uns im Parco San Marco. Kommen Sie vorbei und wärmen Sie sich auf bei einem Besuch in unserem SPA San Marco.

In diesem Sinne wünschen wir allen einen wunderschöne Weihnachtszeit.

Bellagio – die Perle im Lago di Como

November 25th, 2011 | By Stephanie Urban in Wissenswertes | No Comments »

 

 

 

 

 

 

Nur gerade 20 km Luftlinie vom Parco San Marco entfernt, auf einer Halbinsel mitten im Lago di Como, liegt einer der schönsten Orte der Welt: Bellagio! Bellagio war durch seine pittoreske Lage auch früher schon ein Anziehungspunkt für Prominenz und High-Society, z.B. John F. Kennedy, Charlie Chaplin und Konrad Adenauer. Der malerischen Lage mit Blick auf die Alpen und der idyllischen Altstadt, die sich vom Seeufer die Hänge heraufzieht, hat das Städtchen Bellagio den Titel „Perle des Lario“ zu verdanken. Unter den Arkaden und in der verwinkelten Altstadt finden Sie viele Boutiquen und kleine Geschäfte. Osterien und Restaurants verwöhnen Sie mit landestypischen Spezialiäten. Selbst Kaffee trinken auf einer der herrlichen Terrassen wird hier zu einem besonderen Genuss. Mitten im Zentrum von Bellagio liegt die herrliche Villa Serbelloni. In dieser Villa hat die Rockefeller-Stiftung ihren Sitz. Die Stiftung wurde von John D. Rockefeller in New York City mit dem Zweck gegründet, das «Wohl der Menschheit auf der ganzen Welt» zu fördern. Besuchen Sie in Bellagio auf jeden Fall auch die Villa Melzi, umgeben von schönen, in englischem Stil angelegten Gärten. Die schlichte, elegante Villa wurde 1810 in neoklassizistischem Stil gebaut und beherbergt eine reiche, historische Kunstsammlung. Unser Fazit: absolut lohnenswert! Bellagio erreichen Sie am besten mit der Fähre von Menaggio oder Cadenabbia. Die «Perle des Lario» ist zwar kein Geheimtipp mehr, hat jedoch nichts von ihrem ursprünglichem Charme verloren.

Gönnen Sie Ihrer Haut etwas Gutes!

November 23rd, 2011 | By Stephanie Urban in SPA San Marco | No Comments »

Machen Sie sich schön für die Ferien! Die Leiterin unseres SPA & Wellnessbereichs, gibt Ihnen gerne die entsprechenden Tipps. Sie hat ein Beauty-Rezept für Sie vorbereitet, das Sie ganz einfach auch daheim anwenden können. Die natürlichen Zutaten werden Ihrer Haut einen besonders schönen Teint verleihen und Sie rundum erfrischen. Als erstes empfiehlt Giuliana Ihnen ein reinigendes Gesichtspeeling, welches optimal auf die anschliessende Gesichtsmaske vorbereitet. Selbstverständlich können Sie auch nur das Eine oder das Andere anwenden. Entspannen Sie sich dabei und freuen Sie sich auf Ihren nächsten Aufenthalt bei uns. Dann sind wir an der Reihe, Sie mit unseren Wellness-Behandlungen zu verwöhnen!

Gesichtspeeling aus Hafermehl und Olivenöl

Zutaten:

1 Esslöffel Hafermehl

2 Esslöffel Olivenöl Extravergine

Vermischen Sie die Zutaten und tragen Sie das Peeling auf Ihr Gesicht auf – dabei bitte die Augenpartie aussparen. Massieren Sie das Peeling in die Haut ein und entfernen Sie es anschliessend gründlich mit lauwarmem Wasser. Jetzt ist Ihre Haut bereit, die wertvollen Inhaltsstoffe folgender Behandlung aufzunehmen:

Gesichtsmaske aus Honig und Zitrone

Zutaten:

1 Esslöffel Honig

1 Teelöffel frischgepresster Zitronensaft

Vermischen Sie Honig und Zitronensaft und tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf – dabei bitte die Augenpartie aussparen. Massieren Sie die Maske in die Haut ein und lassen Sie sie für 5 Minuten einziehen. Anschliessend gründlich mit Wasser abspülen. Bitte Vorsicht bei empfindlicher Haut. Jetzt schnell in den Spiegel schauen! Sie werden mit dem Ergebnis zufrieden sein!

Verwöhnen Sie Ihre Liebsten mit einem feinen Gourmet-Gericht. Typisch italienisch!

November 21st, 2011 | By Stephanie Urban in Gastronomie | No Comments »

Unser Küchenchef präsentiert Ihnen hier sein Lieblingsgericht. Einfach nachkochen und geniessen! Sie werden sehen, das Gericht ist eine wahre Gaumenfreude. Das Rezept heisst Genuss!

Rezept für 4 Personen: (Zubereitungszeit ca. 60 bis 90 Minuten)

 

 

 

 

 

Offener Steinpilz-Raviolo gefüllt mit Scampi und neuem Spinat 

Zutaten des Ravioloteiges:

180 g Mehl 00

45 g Hartweizengriess

2 Eier

1 Eigelb

2 g getrocknete Steinpilze

Zutaten der Raviolofüllung:

2 ganze Scampi (mittelgross)

100 g Scampischwänze

(nur das Scampi-Fleisch verwenden)

50 g neuer Spinat

50 g geschälte und in Streifen geschnittene

Tomaten

2 cl kaltgepresstes Olivenöl parfümiert

mit Knoblauch

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Den Ravioloteig vorbereiten und mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig (nicht zu dünn) ausrollen und in Kreise in gewünschter Grösse ausschneiden (2 Stück pro Person)Die Scampi ganz lassen, säubern und der Länge nach in 2 Teile schneiden (Schere und Panzer dabei ganz lassen). Die Scampischwänze säubern und der Länge nach in 2 Teile schneiden.

Kochvorgang:

Den zugeschnittenen Ravioloteig in gesalzenem  Wasser 3 Minuten kochen; danach in einen Topf mit ein bisschen kaltgepresstem  Olivenöl geben und den ersten Raviolo auf einen Teller legen. Zugleich den Spinat, die Tomatensteifen und die Scampischwänze kurz in Öl anbraten; den bereits fertigen Raviolo füllen und ihn mit dem zweiten Raviolo bedecken. Kurz die ganzen Scampi anbraten und auf den gefüllten Raviolo legen.

Unser Tipp: hierzu darf ein guter italienischer Wein nicht fehlen! Am besten servieren Sie einen frisch gekühlten Weisswein mit fruchtiger Duftnote. Hierzu bietet sich an: ein Chardonnay aus dem sonnigen Sizilien oder ein Gewürztraminer aus dem Trentino.

Salute e buon appetito!

Das Parco San Marco ist Wellness Plus Hotel

November 18th, 2011 | By Stephanie Urban in Parco San Marco | No Comments »

«Wellness Plus» ist ein schweizer Gütesiegel für persönlich geführte, erstklassige Wellnesshotels.

Voraussetzung für die Aufnahme sind Hotels mit einem umfassenden Wellness-Angebot, wobei die Wirkung durch das Zusammenspiel mit der Natur verstärkt wird. Persönliche Betreuung und Kurse sollen dabei helfen, dieses Wohlbefinden nachhaltig in Ihren Alltag zu integrieren.

So reicht unser Wellness-Angebot im Parco San Marco von Beauty & Massage über einen modernen Saunabereich mit Pool, Jacuzzi und verschiedenen Saunen bis hin zu einem umfangreichen Fitnessangebot mit Yoga- und Tai Chi-Kursen. Auch an die Ernährung haben wir gedacht und bieten neben einem ausgeglichenen epikureischen 4-Gang-Menü auch leichte, basische Wellness-Gerichte an.

Gönnen Sie sich eine Auszeit und entfliehen Sie dem grauen Herbstwetter für ein paar Tage. Ein Aufenthalt im Wellnesshotel Parco San Marco sorgt für innere Ruhe und nachhaltige Entspannung.

Unser Buchtipp:”Die verstummte Eisprinzessin” von Anita Bänninger und Leonie Woeller

November 16th, 2011 | By Stephanie Urban in Club Bim Bam Bino | No Comments »

Bald ist ein wieder so weit! Die Tage werden kürzer, das Wetter immer kälter. Bald malt der erste Frost wieder Blumen an die Fensterscheiben. Die klare kalte Luft riecht nach Schnee. Voller Ungeduld werden Schneeflocken aus Papier gebastelt und dicke Bücher mit Wintergeschichten aus den Regalen hervorgeholt. – Unser Tipp aus dem Parco San Marco: „Die verstummte Eisprinzessin“ von Anita Bänninger und Leonie Woeller.

Anita Bänninger, die selbst öfter Gast in unserem Haus ist, hat bereits eine Buchlesung für unsere kleinen Besucher gegeben und rege Begeisterung ausgelöst. Mit Ihrem Märchen möchte sie die Kinder verzaubern und mit ihnen ganz in die zauberhafte Winterwelt eintauchen, sie erleben und spüren. Lieder und Bilder regen zum Singen, Tanzen und Träumen an. Doch worum geht es in dem Märchen?

Die Tochter der Schneekönigin und des Schneekönigs ist verstummt, doch keiner weiss den Grund. Eine Schneeflocke macht sich auf den Weg zum Eispalast, um der Königsfamilie zu helfen und die Eisprinzessin aufzumuntern. Unterwegs trifft sie einen Schlittenhund und einen Adler, die ihr bereitwillig helfen, den Eispalast zu finden. Ein Eisbär schliesst sich der Schneeflocke sogar an und gemeinsam versuchen sie das Geheimnis der verstummten Eisprinzessin zu lüften, das nur die gutmütige Schneehexe kennt.

 

Das perfekte Geschenk unter dem Weihnachtsbaum!

Schweizer National-Circus KNIE in Lugano

November 14th, 2011 | By Stephanie Urban in Wissenswertes | No Comments »

Das Parco San Marco mit seiner wunderschönen Lage punktet nicht nur mit einem fantastischen Blick auf den Lago di Lugano und dem eignen Freizeitangebot, auch die Umgebung hält für seine Gäste jede Menge Aktivitäten bereit, die das Urlaubsprogramm garantiert füllen.

Das besondere Highlight dieser Woche: Der Schweizer National-Circus KNIE!

Seit 1803 begeistert der Zirkus sein Publikum und wartet jedes Jahr wieder mit einem neuen abwechslungsreichen Programm auf. Atemberaubende Akrobatik, tierische, sowie Lachnummern unterstrichen von faszinierenden Lichteffekten, Rhythmus und kreativen Kostümen vereinen die traditionelle mit moderner Zirkuskunst.

Kommen Sie auf ein Wochenende vorbei und lassen Sie sich diese spektakuläre Show des berühmten Circus Knie nicht entgehen. Mit Vorstellungen am Nachmittag und am Abend lädt er gross und klein vom 17. – 20. November 2011 herzlich in Lugano ein!

Trüffel – “…schwarzes und weisses Gold aus dem Piemont!”

November 11th, 2011 | By Stephanie Urban in Parco San Marco | No Comments »

Im November dreht sich im Parco San Marco alles um Trüffel. Um auch Sie, liebe Gäste, daran teilhaben zulassen, möchten wir Ihnen schon hier im Blog einige Informationen übermitteln.

Trüffel sind knollige, meist unterirdisch wachsende Speisepilze. Sie gelten als kulinarisch sehr wertvoll und enthalten verschiedene Vitamine. Im zweiten Jahrhundert vor Christus bezeichnetet sie Theophrastos von Eresos, einer der Lieblingsschüler von Aristoteles, als “wertvoller Tischschmuck”.

Doch Trüffel sind schon weitaus länger bekannt. So sehr sie in der Antike von den alten Römern und Griechen geschätzt wurden, galten sie im Mittelalter dagegen als verpönt und wurden sogar als Sünde angesehen. In der Renaissance gewannen die Trüffel jedoch wieder an Bedeutung und zählen bis heute zu den kulinarisch hochwertigsten Produkten.

Dies spiegelt auch der Preis wieder und so werden die Trüffel meist nur in geringen Mengen verwendet. Um Ihren vollen Geschmack entfalten zu können, benötigen sie einen Geschmacksträger. Besonders geeignet dafür sind Butter oder Eigelb. Die verschiedenen Trüffelarten werden aber nicht nur frisch genossen, sondern sie sind auch in verarbeiteter Form in verschiedenen Produkten wie Trüffelcreme, Trüffelöl oder Trüffelpasteten wiederzufinden.

Im Valle d´Intelvi (ist ein Hochtal, das sich in der lombardischen Provinz Como zwischen der Grenze zum Schweizer Kanton Tessin sowie dem Lago di Lugano und dem Lago di Como erstreckt) findet man seit jeher schwarze Trüffel. Diese Pilzart ist zwar nicht ganz so intensiv wie die weisse Trüffel aus dem Piemont, aber trotzdem eine wahre Delikatesse. Die Trüffel wachsen an unterirdischen Baumwurzeln und beliefern somit den Baum mit Mineralsalzen und Wasser. Im Gegenzug profitiert die Trüffel von Photosyntheseprodukten. Die bekanntesten und klassischen Trüffel-Gebiete befinden sich in Frankreich (Perigord), Kroatien und Norditalien (Piemont).

Schauen Sie hier nach, wie das Parco San Marco die Trüffel in Szene setzt.