Eine gesunde Auszeit für Körper und Geist

27 April 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments Yet

Das SPA San Marco eine charmante und gemütliche Wellness Oase direkt am Lago di Lugano gelegen. Geboten wird alles, was das Herz begehrt: ein wohltemperiertes Schwimmbad mit Whirlpool und Kinderbecken. Im SPA San Marco erwartet Sie auch ein Vitarium, eine finnische Sauna, ein Dampfbad, einen Eisbrunnen, Erlebnisduschen und ein Sole-Licht-Raum als erholsame Ruhezone.

massage3

“Wer schön sein will, muss geniessen…”

Dieses Motto können Sie bei uns im SPA San Marco in die Tat umsetzen. Die Reise zum entspannten Wohlbefinden führt Sie direkt in die Hände unserer erfahrenen Masseure und Wellnessexperten. Probieren Sie ein frisches Körperpeeling, oder eine tiefreinigende Gesichtsbehandlung – für Ihre Schönheit

Die Kunst der Massage ist eine uralte Form der Körperkultur mit vielen angenehmen Wirkungen: sie entspannt und regeneriert den Organismus,  regt die Sauerstoffversorgung und die Durchblutung an, entspannt die Muskeln und gibt Ihnen ein Gefühl von innerer Ruhe und Wohlbefinden.

Entspannen Sie doch bei einer fernöstlichen Ayurveda-Massage oder einer klassische Hot Stone- Massage. Warme Öle, fürsorgliche Hände, duftende Aromen – Entspannung auf der ganzen Linie!

120_coupon_hot_stone_massage_3

Eine ganz spezielle Körperbehandlung welche die Entgiftung des Körpers auf natürliche Weise anregt ist unsere neue Detox Massage.

Die Körperbehandlung beginnt mit einer Massage, die mit Handschuhen aus Hanf durchgeführt wird und die abgestorbenen Hautzellen entfernt. Danach folgt eine Fangopackung mit ca. 15-20 Minuten Einwirkungzeit, während der die Haut gestrafft und der Körper entgiftet wird.

Es ist die ideale Behandlung für ein leichtes und ausgeglichenes Körpergefühl.

Lassen Sie sich am besten von uns beraten. Gern reservieren wir Ihnen auch schon vor Anreise Ihre gewünschten Entspannungstermine.

Wir freuen uns Sie bei uns im Parco San Marco zu verwöhnen!

 

Botanische Rundgang im Parco San Marco

21 April 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments Yet

Entdecken Sie auf einem Rundgang durch die Parkanlage mehr als 60 interessante und aussergewöhnliche Bäume, Sträucher, Pflanzen und Gewürze. Einige Pflanzen sind über 200 Jahre alt und wurden vor 1000 Jahren aus fernen Ländern auf unseren Kontinent gebracht.

Die subtropische Parkanlage des Parco San Marco Lifestyle Beach Resort bietet ein hohes Niveau an einer abwechslungsreichen und üppigen Vegetation. Dieser  Reichtum wird dem Gast auf einem individuellen Spaziergang vermittelt, bei dem er eine genaue Beschreibung der einzelnen Gewächse erhält.

psm

Das Alter und die Grösse der Baumpflanzen, wie zum Beispiel, der Japanische Palmfarn, eine seit 200 Millionen Jahre existierende Pflanze, bietet dem Besucher neue Blickwinkel und Aussichten in der gesamten Anlage. Die Besichtigung schafft eine einzigartige Gelegenheit ein traumhaftes Gebiet kennen zu lernen und zu geniessen.

Die aufgeführten Pflanzen sind nur ein Teil der insgesamt 66 beachtlichen Pflanzen, die in der Anlage zu betrachten sind:
• Papyrus aus Madagaskar
• Hanfpalme, wurde 1850 von China nach Europa gebracht
• die 150-jährige Lotuspflaume
• die 300-jährigen Himalaya-Zedern
• Silberakazie aus Nordamerika, aus deren Holz die hochwertigen Caran d’Ache-Bleistifte erstellt werden
• die 200-jährige Korkeiche, aus deren Rinde Flaschenkorken hergestellt werden

Neben unserem Relax Pool fidnen Sie eine der seltensten Zirtusfrucht, die „pompia – Citrus monstruosa“. Die „Pompia“ ist ein Teil der sardischen Tradition und Küche. Die Frucht ist hauptsächlich in Sardinien stark verbreitet, und sie kann bis zu einem Kilo schwer werden. Die Pflanze zeichnet sich durch ein Bäumchen mit dornigen Zweigen und ovalen Blättern die an der Spitze abgerundet sind. Die Frucht gehört zu den grössten Zitrusfrüchten, sie hat eine runde Form und die Schale ist stark faltig und gelb bis hin zu bernsteinfarbig.

cestopompia

Das Fruchtfleisch ist wenig saftig und besonders sauer. Das wertvolle der Frucht ist jedoch nicht das Fruchtfleisch, die Schale oder besser gesagt der „Albedo“ der „Pompia“ wird hauptsächlich in der Küche zur Zubereitung von Desserts und Likören verwendet.

Diese und noch viele weitere spezielle Pflanzenarten können im Parco San Marco entdeckt und bewundert werden!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Monte Generoso – der Aussichtspunkt im Tessin

12 April 2017 | By Melanie Pohl in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments Yet

Der Monte Generoso, unweit vom Parco San Marco, liegt auf 1704m ist der Aussichtspunkt im Tessin und gehört zu den faszinierendsten Orten der Schweiz. Die atemberaubende Aussicht, die vom Appennin bis zu den Alpen reicht, bietet Besuchern die Möglichkeit, die Seenlandschaft Norditaliens und die Alpenkette des Gran Paradiso, vom Monte Rosa bis Cervino, von der Jungfrau bis zum Gotthard-Massiv, aus der Ferne zu bewundern.

treno-elettrico

Anahnd von den Informationstafeln lassen sich die Täler, Seen, Ortschaften und Gipfel bestimmen in den Morgen und Abendstungen können spektakulären  Sonnenauf- und Sonnenuntergänge, die den Himmel in ein prächtiges Farbenmeer tauchen, genossen werden.

Verschiedene Wanderwege von Rovio, Mendrisio, Castel San Pietro aber auch vom Muggiotal aus führen Sie auf den Gipfel. Wenn Sie sich auf einem dieser Wege befinden, lohnt sich ein Halt an einem der wunderschönen idyllischen Orte wie zum Beispiel bei St. Nicholas, der Bellavista, Dossi oder Scudellate.

Eine Vielzahl an Aktivitäten weden auf dem Monte Generoso geboten: Mountainbiken, Gleischirmfliegen, Schneeschuhwandern und natürlich Wandern. Auf dem Gipfel kann man nach Vereinbarung die Sternwarte und die Bärenhöhle besuchen. Auch ein Spaziergang entlang des Planetenweges und des Nevère Pfades lohnt sich. Sie können auch eine geführte Tour buchen, um die Natur zu geniessen und die Spuren von früheren Bergbewohnern zu erforschen.

render-fiore-di-pietra

Eine Besonderheit bietet das”Fiore di pietra”, das neu erbaute Wahrzeichen des Monte Generoso, es ist ein beeindruckendes Werk, welches die unverwechselbare Handschrift des Architekten Mario Botta trägt. Der international renommierte Architekt übernahm nicht nur den Entwurf des imposanten Gebäudes, sondern auch die Gestaltung der Innenräume.

Das “Fiore di pietra” thront auf einem felsigen Bergplateau und bietet eine 360 Grad-Aussicht auf ein atemberaubendes Panorama und ist ein Ausflug wert.

Written by Silvia Crosta, Reservierung

 

Entdecken Sie den Lago di Como

05 April 2017 | By Melanie Pohl in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments Yet

Der Lago di Como bietet ein wunderschönes Tagesziel. Nur ca. 15 Minuten mit dem Auto vom Parco San Marco entfernt, liegt das Örtchen Menaggio. Hier können Sie sich im Lido mit der ganzen Familie ohne weiteres einen ganzen Tag aufhalten und eine Pause und Entspannung gönnen.

Versäumen Sie bitte nicht sich auch noch den Ort Menaggio anzuschauen und nebenbei ein leckeres italienisches Eis auf der Piazza zu probieren und das alles mit atemberaubender Sicht auf den See!

_DSC1342 1.NEF.p

Von Menaggio haben Sie direkt auch den Blick nach Bellagio, die Perle im Lago di Como. Bellagio erreichen Sie mit der Fähre und Sie sollten den malerischen, bedeutsamen Ort unbedingt besucht und ja nicht bei Ihrer Urlaubs- und Tagesabläufe versäumt haben! Bellagio war durch seine pittoreske Lage auch früher schon ein Anziehungspunkt für Prominenz und High-Society, z.B. John F. Kennedy, Charlie Chaplin und Konrad Adenauer.

Die malerische Lage mit Blick auf die Alpen und die idyllische Altstadt, die sich vom Seeufer die Hänge heraufzieht, hat dem Städtchen Bellagio den Titel “Perle des Lario” eingebracht. Unter den Arkaden und in der verwinkelten Altstadt finden Sie viele Boutiquen und kleine Geschäfte. Osterien und Restaurants verwöhnen Sie mit landestypischen Spezialitäten.

village-1878351_1920

Besuchen Sie in Bellagio auf jeden Fall auch die Villa Melzi, umgeben von schönen, in englischem Stil angelegten Gärten. Die schlichte, elegante Villa wurde 1810 in neoklassizistischem Stil gebaut und beherbergt eine reiche, historische Kunstsammlung. Unser Fazit: absolut lohnenswert!

Soll es lieber etwas sportlicher sein? Falls Sie lieber Golf spielen, als im See zu schwimmen, Eis zu schlecken, zu shoppen und am Strand zu faulenzen, dann finden Sie einen Golfplatz auch gleich in unserer Nähe. Der traditionelle Golfclub Menaggio & Cadenabbia ist durchaus berühmt und bekannt. Vor allen Dingen durch seine prominente Mitglieder.

Haben wir Sie überzeugt und möchten Sie jetzt sofort noch schnell Ihre Hotelsuite buchen?

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Buchung!

Kunst im Parco San Marco

29 März 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments Yet

2017 empfängt das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort eine Gemeinschaftsausstellung von fünf berühmten italienischen Künstlern, kuratiert von Giammarco Puntelli, dem grossen Kunstkritiker und Kurator der Giubileo Abschluss-Ausstellung in Rom.

Luigi Arico',  Il Volo, LARGHEZZA CM 100 ALTEZZA 45 cm, PROFONDITA` 28 cm, acciaio reciclato,2017

Fünf Künstler, fünf Werdegänge und fünf verschiedene Genres vereint in einem eklektischen Kollektiv, das mit Materialien wie den grossen Metallen Bronze und Eisen, amorphen festen Substanzen wie Glas und metamorphem Gestein wie Marmor arbeitet.GIULIANO OTTAVIANI, Scultura tecnica a mosaico con tasselli di marmo e vetro dorato cm 220- 1990

Giuliano Ottaviani, Offizier der Ehrenlegion der Republik Italien, ist Maler, Bildhauer und Juwelier. Museen in aller Welt, von Brasilien bis China, haben seine Werke erworben.

Amerigo Dorels Skulpturen erschaffen eine Bewegung, die sich spiralförmig zu ausdrucksvollen Knoten  verdichtet, die eine starke anatomische und sinnliche Wirkung haben.

Jucci Ugolotti bevorzugt grosse Formate. Sie hat Erfahrung mit der Restaurierung und Wiederverwertung monumentaler Skulpturen aus Kupfer, Bronze und Marmor.

Luigi Aricò liebt den physischen Kontakt mit Dingen, die sich ‘abschrauben und einbauen’ lassen. Seine Werke – Bilder und Skulpturen – fertigt er aus recycelten Materialien : Eisen, Baumstämmen, Teilen alter Motoren und Maschinen.

Italo Duranti, 2016 in Rom als Künstler des Jahres ausgezeichnet, gilt als der weltweite Hauptvertreter des Movimento del Nuovo Rinascimento (Bewegung der Neuen Renaissance). Seine Leidenschaft gilt Eisen und Holz – Materialien, die er in Kunstwerke verwandelt.

 

Ostern am Lago di Lugano

21 März 2017 | By Melanie Pohl in Ausflugstipps, Parco San Marco | No Comments Yet

Kein anderes Fest hat so viel Tradition.

Das Osterfest ist eines der schönsten Ereignisse. Ostern heisst auf Italienisch „Pasqua“ und steht in der christlichen Tradition für den Tod und die Wiederauferstehung Jesu, in Italien handelt es sich jedoch mehr um ein traditionelles Brauchtum denn um ein religiöses Fest.

easter-bunny-2119015_1920In viele italienische Orten findet am Ostersonntag einen farbenprächtigen Osterumzug mit unzähligen Darstellungen der Kreuzigung und der Wiederaufstehung Jesu statt. Es gehört auch zur Tradition, Schokoladenostereier zu suchen und sich mit Freunde und Familie zu versammeln.

Der Schokohase ist wohl der bekannteste Osterschmaus der Welt:

In der fränkischen Schweiz gehört das “Brunnenputzen” zur Ostertradition. In mehr als 200 Gemeinden werden die Dorfbrunnen mit Girlanden pasqua2aus bunten Ostereiern, Papier, Zweigen und Bändern geschmückt.

In Frankreich verlassen der Legende nach am Karfreitag alle Kirchenglocken das Land, um nach Rom zu “gehen”. Sie läuten erst wieder nach ihrer Rückkehr am Ostersonntag. Auf ihrem Rückweg bringen sie den Kindern Schokolade in Form von kleinen Glocken mit.

In Grossbritannien gilt Ostern als die “Queen of Festivals”. Am Karfreitag verstummen die Kirchenglocken und läuten erst wieder am Ostersonntag. Die Kinder spielen “Egg-shackling”: Dabei werden rohe Eier mit dem Namen eines Kindes versehen. Gewinner ist das Kind, dessen Ei am längsten in dem hin- und hergeschüttelten Sieb unversehrt bleibt.

Jedes Land und fast jeder Ort hat seine eigene Tradition. Vom 14. bis 17. April findet in Lugano auf der Piazza della Riforma die osterliche pasquaVeranstaltung „Pasqua in Città“ statt. Das Osterfest ist am Luganersee auch idealerweise der Start in die warme Jahreszeit. Geboten werden in Lugano zahllose Unterhaltungsangebote, vor allem für Familien: Eiersuche, Flohmärkte, Handarbeiten und heitere Aufführungen.

Entedecken Sie Lugano, am besten durch gemütliches „Flanieren“. Es gibt keine aufregendere Art, Lugano zu erleben. Stehenbleiben, wo man will, eine Pause einlegen, um historische Gebäude und blühende Parks zu fotografieren, das reichhaltige Kulturangebot zu studieren, mit den Einheimischen zu plaudern und die feinen Weine und Spezialitäten zu kosten.

Freuen Sie sich auf unvergessliche Erlebnisse am Lago di Lugano.

Bis bald!

Ihr Parco San Marco Team.

Pure Entspannung

10 März 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments Yet

Liebe Parco San Marco Fans und zukünftige Parco San Marco Gäste,

Lassen Sie sich doch ein paar Tage lang verwöhnen mit einer entspannenden wohltuenden Massage oder entspannen Sie unter freiem Himmel an unserem Relax Pool oder beim Kneippen… So richtig Energie tanken und am Abend schön schlemmen, danach in unserer Lounge mit einem leckeren, italienischen Rotwein den Tag ausklingen lassen…

Sie erwartet eine 30.000 m² grosse subtropische Parkanlage mit Pools, Privatstrand und Bergwald zum Entspannen und Loslassen.

Relax Pool

Freiluft Relax-Pool
Inmitten der wunderschönen Parkanlage des Wellness- und Familienhotels befindet sich neben dem Haus “Girasole” (Deluxe Two-Bedroom Family Suite) und der „La Masseria – Beach Terrace & Grill“ de.r Relax-Pool, welcher ausschliesslich für Erwachsene zugänglich ist. Im Relax-Pool können Sie nicht nur ruhig Ihre Bahnen im Pool schwimmen, oder ungestört auf dem Liegestuhl ein Buch lesen, sondern genießen auch einen atemberaubenden Blick auf den Luganer See.

Kneippbecken
Tun Sie etwas für Ihren Kreislauf: Laufen Sie auf echten Carrara-Marmor-Kieselsteinen abwechselnd in warmen und kaltem Wasser. Ein gesunder Weg zum Entspannen und zur Aktivierung Ihres Kreislaufs.

Anlage1

Botanischer Rundgang
Die subtropische Anlage des Parco San Marco Lifestyle Beach Resort bietet ein hohes Niveau an einer abwechslungsreichen und üppigen Vegetation. Dieser Reichtum wird dem Gast auf einem individuellen Spaziergang vermittelt, bei dem er eine genaue Beschreibung der einzelnen Gewächse erhält.

All das erwartet Sie in unserem Wellness- und Familienhotel Parco San Marco Lifestyle Beach Resort.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Parco San Marco Team

LAC – Lugano Arte e Cultura

05 März 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments Yet

LAC Lugano Arte e Cultura ist das neue Kulturzentrum, das den bildenden und darstellenden Künsten gewidmet ist und sich um einen Platz als einer der wichtigsten Kulturpole der Schweiz bewirbt.

Im jungen Kunst- und Kulturzentrum LAC Lugano Arte e Cultura fliessen Ausstellungen der modernen & zeitgenössischen Kunst mit Theater & Konzerten zusammen. Das Zentrum dient der kulturellen Begegnung und lädt doch vordergründig auf über fünf Etagen zur Betrachtung von Kunst ein. In seinen Sälen avanciert der Gebäudekomplex zur Spielstätte musikalischer und schauspielerischer Darbietung. Der imposante Bau strahlt eine moderne Ästhetik aus, die sich auf 180.000 Kubikmeter erstreckt.

LAC

In dem architektonisch eindrücklichen Gebäude, das auf den See hinausgeht, wird ein reiches Programm von Ausstellungen und Veranstaltungen, Musiksaison, Theater- und Tanzaufführungen, eine Vielfalt an kulturellen Initiativen und ein dichtes Programm von Aktivitäten für jung und alt.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Saison:

Das „Lugano In Scena“ verspricht, für jeden etwas auf die Bühne zu bringen von Komödien bis hin zu Tragödien wie “Mummenschanz You and Me“ oder „Medea“.

Wer die Musik dem Theater vorzieht, wird es freuen zu hören, dass im LAC viel geboten wird: von der Sängerin Carmen Consoli, Arisa oder Gina Pasoli – Lugano bietet einfach alles.

MASI LAC

Für die Kunstliebhaber bietet das LAC die Ausstellung von Meret Oppenheim, sie zeigt die Werke der surrealistischen Künstlerin neben denen einiger ihrer Kollegen, mit denen sie arbeitete und ihre Erfahrungen teilte: Man Ray, Max Ernst, Jean Arp, Marcel Duchamp, Alberto Giacometti und viele weitere.

Hingegen wenn Sie auf Ballett stehen, ist das Ballet National de Marseille, sicher für Sie ein echter Hochgenuss. Das sind nur einige Beispiele – das Lugano In Scena hat noch viel mehr zu bieten.

Freuen Sie sich auf unvergessliche kulturelle Erlebnisse.

Bis bald!

Ihr Parco San Marco Team.

Pizza-Weltmeisterschaft 2017

24 Februar 2017 | By Melanie Pohl in Parco San Marco | No Comments Yet

Jedes Jahr findet in Parma die legendäre Weltmeisterschaft der Pizzabäcker statt. Dieses Mal geht das Spektakel in die 26. Runde, wenn die internationalen Küchenprofis gegeneinander antreten. – Und das Parco San Marco wird auch daran teilnehmen. Ja, Sie lesen richtig! Unser Pizzabäcker Orazio wird die Beach Lounge & Pizzeria San Marco auf der Pizza-Weltmeisterschaft 2017, vom 8. bis 10. Mai, in Parma vertreten und die besten Pizzaiolo der Welt herausfordern.

I39A6022

11 Kategorien stehen zur Auswahl. Wir haben uns für die Pala Pizza, Pizza Pizza Larga und für den Klassiker beworben. Dieses Event ist zweifellos dem beliebtesten Gericht der Welt gewidmet, während es die italienische Exzellenz repräsentiert: Die Pizza.

Heutzutage ist die Pizza in den Gourmethimmel aufgestiegen, was auf die anspruchsvolle Zubereitung und Produktwahl zurückzuführen ist. Zudem wird das vielschichtige Gericht von Feinschmeckern zubereitet. Doch:

Wie ist die wahre Pizza entstanden?

Die Geschichte der Pizza ist ziemlich komplex und nebulös. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen des Wortes Pizza gehen aus dem Lateinischen hervor. In Neapel hiess im 16. Jahrhundert das flach gebackene Brot Pitta, woraus sich der Begriff Pizza entwickelt hat.

Vor dem 17. Jahrhundert wurde die Pizza mit weisser Sauce bedeckt. Später wurde sie stattdessen mit Olivenöl, Käse, Tomaten oder Fisch belegt. Die Marinara-Pizza stammt aus dem Jahr 1734, während die Margherita-Pizza auf den Zeitraum 1796 bis 1810 datiert wird.

StrandPizz_tags_13

Es war im Juni 1889, als die Pizza Margherita zu Ehren des königlichen Besuches Margherita von Savoyen von Italien zubereitet wurde. Kredenzt wurde die Köstlichkeit von keinem Geringeren als Chef Raffaele Esposito, der die Leitung der 1780 gegründeten Pizzeria Pietro innehatte. – Heute ist die Pizzeria unter dem Namen Brandi Pizzeria bekannt. – Die Pizza Margherita erhielt die Zutaten Tomate (Rot), Mozzarella (Weiss) und Basilikum (Grün), um die Farben der italienischen Flagge widerzuspiegeln. Aus Hochachtung zur Königin von Italien hat der Küchenchef dem Gericht den Namen Daisy verliehen, was Margherita auf Italienisch bedeutet.

Die beliebte, hausgemachte und mit Tomaten angereicherte Focaccia wurde in allen gesellschaftlichen Klassen und italienischen Regionen immer beliebter, was die Spezialisierung in der lokalen Pizzaherstellung massgeblich formte. Die ersten Öfen lassen darauf schliessen, dass die Pizza zunächst auf der Strasse gegessen wurde, später in den Trattorien (einfache Speiselokale) und schliesslich in eigens errichteten Pizzerien.

Wir sind zuversichtlich, dass unser süditalienischer Pizzabäcker mit seinem umfassenden Erfahrungsschatz beeindrucken wird. Haben Sie seine Pizzen an unserem Privatstrand bereits ausprobiert?

Buchen Sie rasch Ihren nächsten Sommerurlaub am Lago di Lugano : Geniessen Sie unsere leckeren Pizzen in wunderschönem Ambiente direkt am See!

Bis bald!

Indianer im Club Bim Bam Bino

12 Februar 2017 | By Melanie Pohl in Club Bim Bam Bino, Parco San Marco | No Comments Yet

Liebe Kinder,

dieses Jahr erleben wir im Club Bim Bam Bino spannende Abenteuer zum Thema Indianer. Passt gut auf:
Indianer sind die eingeborenen Völker Amerikas. Als der Abenteurer Christoph Kolumbus vor etwa 500 Jahren Amerika entdeckte, glaubt er in Indien zu sein. Daher nannte er die Eingeborenen: Indianer.

BimBamBino_34

Die Indianerstämme lebten als Fischer, Jäger und Sammler. Manche wechselten je nach Jahreszeit ihre Lagerplätze, andere lebten in Felsenwohnungen. Später betrieben viele Ackerbau und wurden sesshaft.

Die Indianer lebten im Einklang mit der Natur. Sie erwiesen Mutter Erde grossen Respekt, das heisst sie waren achtsam gegenüber Tieren, Pflanzen, Flüssen und Bergen. Um Feuer zu machen, sammelten sie trockenes Holz vom Boden – zum Schutz der Bäume. Sie gingen nie grundlos jagen, sondern töteten zum Überleben. Mit Gebeten entschuldigten sie sich bei den Tieren. Die Bisonjagd war ihnen heilig. Ein erlegter Bison bedeutete Nahrung, Kleidung, Ausrüstung und Unterkunft (Tipi).

Ihr Leben war von Ritualen und Zeremonien erfüllt. Zu einem der bekidsanntesten Rituale zählte das Rauchen der Friedenspfeife, das Kalumet. Das heilige Ritual besiegelte wichtige Entscheidungen und würdigte die harmonische Kraft des Lebens.

Mit der Ankunft der Europäer veränderte sich die gewohnte Lebensweise der Indianer. Vorher kannten die Einheimischen keine Pferde, haben sie jedoch schnell schätzen gelernt. Nach und nach trafen Engländer, Niederländer und Spanier ein, um sich in Amerika ein neues Leben aufzubauen. Am 14. Mai 1607 trafen schliesslich drei englische Schiffe in Virginia ein, um die “Neue Welt” zu gründen bzw. gegen den Willen der Indianer einzunehmen. Eine Hauptperson in der Besiedlung, Soldat John Smith, wurde von den Indianern gefangen genommen, doch rettete die berühmte Häuptlingstochter Pocahontas sein Leben. Diese Geschichte kennt ihr bestimmt. Immer wieder kam es zu Streitereien, bis die Indianer fast ausgerottet wurden. Heute leben sie in Reservaten der Regierung.

Wollt ihr mehr darüber erfahren? Wir freuen uns auf euch!

das Club Bim Bam Bino Team!